FSV Wacker 03 Gotha e. V.

D-Junioren : Spielbericht Talenteliga, 11.ST

FSV Wacker 03 Gotha   Wacker 90 Nordhausen
FSV Wacker 03 Gotha 2 : 2 Wacker 90 Nordhausen
(1 : 1)
D-Junioren   ::   Talenteliga   ::   11.ST   ::   01.12.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Erik Steiner

Assists

Etienn Pätsch, Elias Anschütz

Zuschauer

32

Torfolge

0:1 (12.min) - Wacker 90 Nordhausen
1:1 (16.min) - Erik Steiner (Elias Anschütz)
1:2 (53.min) - Wacker 90 Nordhausen
2:2 (60.min) - Erik Steiner (Etienn Pätsch)

Schiedlich Friedlich

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde empfingen wir heute die anderen Wackeren aus Nordthüringen. Unsere Mannschaft hatte sich zum Abschluss des Jahres noch einmal viel vorgenommen und wollte unbedingt gewinnen.

 

Nach gutem Start mit einigen Möglichkeiten zur Führung, drehte sich das Blatt kurzfristig gegen Ende des ersten Viertels und wir öffneten unserem Gegner als gute Gastgeber schon mal heute das erste Türchen.

Doch der Rückstand sollte nur von kurzer Dauer sein, denn unsere Antwort schlug bereits vier Minuten später im Netz der Gäste ein. Überlegt, platziert, unhaltbar und schön.

 

Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe mit unseren altbekannten und leider wieder zu Tage getretenen Schwächen. Wenig Laufbereitschaft von Einigen, mangelnde Kommunikation durch die viele Missverständnisse am Ende mit zu vielen einfachen Ballverlusten bestraft wurden. So unter anderem auch beim erneuten Rückstand.

Fast mit dem Schlusspfiff konnten wir zumindest ausgleichen und so einen Punkt retten, der am Ende, wenn auch schwer erkämpft, aber verdient war.

 

Fazit: Wieder viel vorgenommen, wenig davon auf dem Platz umgesetzt. Zu viele haben immer noch nicht gelernt, welche Bedeutung aufmerksames Zuhören und zumindest der Versuch dieses Gehörte auf dem Platz in noch schnelleren Handlungsabläufen umzusetzen, zukommt. Das ist unter anderem ein Grund, warum wir wieder einmal für unsere Fahrlässigkeiten bestraft wurden. In der Rückrunde sollte das durch eine noch höhere Bereitschaft aller Spieler, unbedingt besser werden.

 


Quelle: K. H.
Zurück