FSV Wacker 03 Gotha e. V.

F-Junioren : Spielbericht Kreisliga St. 1, 3.ST

FSV Wacker 03 Gotha   JFC Nesse-Apfelstädt
FSV Wacker 03 Gotha 16 : 0 JFC Nesse-Apfelstädt
(9 : 0)
F-Junioren   ::   Kreisliga St. 1   ::   3.ST   ::   09.09.2018 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

6x Narek Kühn, 4x Hannes Steinbrecher, 2x Leander-Jan Frank, 2x Lennox Herrmann, Alexej Jewtschuk, Paul Ganzenberg

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (1.min) - Lennox Herrmann
2:0 (2.min) - Narek Kühn
3:0 (4.min) - Narek Kühn
4:0 (6.min) - Leander-Jan Frank
5:0 (8.min) - Hannes Steinbrecher
6:0 (9.min) - Narek Kühn
7:0 (10.min) - Hannes Steinbrecher
8:0 (13.min) - Leander-Jan Frank
9:0 (20.min) - Hannes Steinbrecher
10:0 (24.min) - Narek Kühn
11:0 (25.min) - Narek Kühn
12:0 (26.min) - Lennox Herrmann
13:0 (27.min) - Alexej Jewtschuk
14:0 (31.min) - Narek Kühn
15:0 (33.min) - Hannes Steinbrecher
16:0 (38.min) - Paul Ganzenberg

3. Sieg im 3. Meisterschaftsspiel

Heute hatten wir es im Volksparkstadion in Gotha wieder mit der Vertretung der JFC Nesse-Apfelstädt zu tun. Am letzten Sonntag im Pokal, heute wieder an gleicher Stelle in der Meisterschaft.

Schon vor dem Spiel mussten die Trainer gegen eine gewisse Arroganz und Unkonzentrietheit unserer Spieler gegenwirken. Beim Einschießen auf das Tor waren von den ersten 52 Schüssen drei im Tor! Die meisten Schüsse gingen drüber oder daneben.

Mit dieser Einstellung werden wir mit Sicherheit unsere Spiele gegen stärkere Gegner verlieren!

Überheblichkeit kommt vor dem Fall. Dies wurde auch im Spiel deutlich als zwischendurch viele Minuten ohne Tor vergingen, weil jeder ein Tor schießen wollte. Nochmal, es ist egal wer das Tor schießt! Die Trainer bewerten die Zuspiele in der Regel höher!

Ein schöner Kopfball verfehlte nur knapp das Tor. Das nächste mal Augen auf beim Kopfball, dann ist der Ball auch im Tor und du siehst es auch noch selbst :-)

Wenn wir uns im Spiel auf das Miteinander konzentrierten und den Ball zügig abspielten, fielen die Tore im Minutentakt. Diese schnellen Abspiele zum Nebenmann sind das, was wir Trainer sehen wollen. Darauf können wir aufbauen und haben noch viel Spaß, wenn wir die Gegner nicht unterschätzen. Am Mittwoch im nächsten Meisterschaftsspiel können wir dies wieder unter Beweis stellen.


Quelle: H.R.K.
Zurück