FSV Wacker 03 Gotha e. V.

Wacker-News Teil 1

Torsten Graf, 14.06.2018

Wacker-News Teil 1

In den kommenden Tagen und Wochen möchte der Verein in unregelmäßigen Abständen über Veränderungen und Neuigkeiten informieren. Ein Fazit zur abgelaufenen Saison soll deshalb heute den Anfang machen.

Ja es schmerzt, wenn man den Gang nach unten antreten muss, manch einer der Außenstehenden mag entsetzt oder zumindest erstaunt sein, die wirklichen Fußballfreunde mit Sachverstand und auch die Insider haben bereits nach der Saisonvorbereitung im vergangenen Sommer um die Schwierigkeit des Unterfangens Klassenerhalt gewusst. Wie dem auch sei, die Verantwortung für den Abstieg hat der Vorstand zu tragen und da die Aufgaben im Vorstand klar verteilt sind, speziell der Vereinspräsident. Dieser Verantwortung stellt sich Thomas Fiedler, mit dem klaren Auftrag, zukünftig eine spielstarke Mannschaft entsprechend den Möglichkeiten des Vereins in den Wettbewerb führen zu wollen aber auch mit zu erwartenden Konsequenzen durch die Mitglieder, wenn im kommenden Jahr Vorstandswahlen anstehen.

Es ist also ein klarer Auftrag an Fiedler & Co. vorhanden, ein Auftrag, der aber auch an die auf dem Spielfeld handelnden Akteure geht. Gerade an die unmittelbar an den Misserfolgen beteiligten Spieler geht also der Ausruf: Jungs, lasst uns den Karren mit sehenswerten Fußball gemeinsam wieder aus dem Dreck ziehen! Auch aus diesem Grund wird bei Wacker keineswegs von einem Neuanfang geredet, lediglich von einem Bessermachen. Der Verein wird am Konzept der Jugend festhalten, gleichzeitig und zukünftig aber versuchen, den jungen Fußballern noch mehr Erfahrung an die Seite zu geben. An die erfahrenen und Führungsspieler ist deshalb auch der klare Auftrag geknüpft, die jungen Leute individuell und symbolisch an die Hand zu nehmen. Das ist die Aufgabe, das ist das Ziel. Dass mit solchen Veränderungen natürlich auch Abschiede einhergehen, ist selbstverständlich und deshalb wird mit diesem Fazit auch Tschüss gesagt. Tschüss und Danke an diejenigen, die in den vergangenen Jahren ihr Bestes für den FSV Wacker 03 gegeben haben und nun für die anstehenden Veränderungen Platz machen möchten oder sich ganz vom Fußball verabschieden.

Der FSV Wacker 03 sagt Danke an Hagen Apitius, Michael Stein, Tobias Meisel und Younes El Antaki als langjährige Spieler unserer Ersten, Danke aber auch an Uwe Baumbach, Jörg Drößler und Frank Schonert, die als kaum ersetzbare Trainer diesen Verein über Jahre hinweg geprägt haben.

Danke für eure Leistungen der vergangenen Jahre, für eure Erfolge und Tore aber auch die Schnitzer, die sich mancher leistete, für eure Zeit, die ihr dem FSV Wacker 03 geschenkt habt. Ihr alle habt damit diesen geilen Verein reicher gemacht. Wir wünschen euch alles Gute für den weiteren Lebensweg. Ihr seid jederzeit gern gesehene Gäste beim FSV Wacker 03.


Quelle:FSV Wacker 03 Gotha e. V.


Zurück