FSV Wacker 03 Gotha e. V.

Mehr als ein Verein

Torsten Graf, 14.06.2018

Mehr als ein Verein

Alleine die Fakten über den FSV Wacker 03 Gotha e. V. lassen aufhorchen: Der Verein besitzt mit nahezu zweihundert Kindern und Jugendlichen den größten Nachwuchsbereich in Westthüringen. Die Männermannschaft spielt in der Thüringenliga, der höchsten Spielklasse im Freistaat. „Der FSV setzt mit seinem Vorstand und einem klaren Ziel konsequent auf eigene junge Spieler und will ihnen auch über den Vereinssport hinaus wichtige Perspektiven schaffen“, erklärt der Vorsitzende Thomas Fiedler die Philosophie des Vereins.

Der FSV Wacker 03 Gotha spielt in allen Abteilungen des Nachwuchsbereiches in der höchsten Thüringer Spielklasse. Thomas Fiedler: „Mit unserer ersten Männermannschaft haben wir in den vergangenen 110 Jahren den Thüringer Fußballsport entscheidend geprägt.“ Unzählige Thüringer Landesmeistertitel in allen Klassen sind dafür der beste Beweis.

Die engagierten Trainer bei „Wacker“ verstehen sich bisweilen schon als „Sozialarbeiter“, denn sie geben jungen Fußballern Halt auch in schwierigen familiären Situationen, helfen in Fragen der Ausbildung und zum Teil auch bei der Berufswahl. „Unser Anspruch ist: Wir wollen unseren Nachwuchs nicht nur an den Verein, sondern dauerhaft an unsere Region binden“, bekräftigt der Vereinsvorsitzende.

Die derzeit 179 Kinder und Jugendlichen sowie etwa 50 erwachsene Sportler „zerspielen“ jedes Jahr weit mehr als 100 Fußbälle, die durch das Sponsoring bezahlt werden können. Zudem kann der Verein die jährlichen Trainingslager bei Bundesliga-Vereinen und in der Landessportschule Bad Blankenburg mit Hilfe der Stadtwerke Gotha finanzieren und pro Jahr etwa 7.650 Trikots, rund 7.650 Hosen und ca. 15.300 Stutzen von zwei ehrenamtlichen Vereinsmitarbeitern waschen lassen. Thomas Fiedler: „Kurz gesagt: Ohne das Engagement der Stadtwerke wäre die Vereinsarbeit auf unserem hohen Niveau nicht möglich.“

Stichwort Niveau: Die FSV-Trainer Uwe Baumbach und Jörg Drößler haben ihnen einst das Fußballspielen beigebracht - heute sind Marc Fleischhauer, Till Schwarz und Julian Knoll Stammspieler bei FC Rot-Weiß Erfurt und Luiz Schack trägt das Trikot des Chemnitzer FC.


Quelle:Kundenmagazin der Stadtwerke Gotha GmbH 02/2018


Zurück