FSV Wacker 03 Gotha e. V.

Bericht zum 6. Wacker-Familientag

Torsten Graf, 04.10.2018

Bericht zum 6. Wacker-Familientag

Bereits das sechste Familienfest führte der FSV Wacker 03 Gotha am Tag der Deutschen Einheit durch, wieder vorbereitet und organisiert vom Seniorenbeirat, auf Grund der noch nicht abgeschlossenen Baumaßnahmen im Klaus-Törpe-Park fand es diesmal im Volksparkstadion statt.

Nachdem pünktlich um 10 Uhr das Fanfaren-und Showorchester Gotha unter Leitung von Peter Sobieraj spielenderweise eine Runde im Stadion liefen, eröffnete Klaus Baumbach im Namen des Vereines und der 7 Mitglieder des Seniorenrates das Familienfest, wobei er auf das stolze Gesamtalter des Teams mit weit über 500 Jahre verwies.

Als der Vorsitzende des Seniorenbeirates Karl Heinz Sauerbrey das Wort ergriff, begrüßte er zunächst die Ehrengäste. Der Einladung gefolgt waren unter anderen Peter Brenn, 1. Vizepräsident des Thüringer Fußballverbandes, Gerhard Köntges, Ehrenvorsitzender des Kreisfußballausschusses Westthüringen, als Vertretung des Oberbürgermeisters von Gotha die Finanzdezernentin Marlies Mikolajczak , den Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha Norbert Kaschek und den Vorsitzenden der SPD Fraktion im Gothaer Stadtrat Peter Leisner sowie weitere Sponsoren.

Die Ehrengäste richteten kurze Grußworte aus, wobei Marlies Mikolajczak ein baldiges Ende der Baumaßnahmen im Törpe-Park in Aussicht stellte und insbesondere die Eigenleistung des FSV Wacker 03 würdigte. Peter Brenn und Gerhard Köntges übergaben Fußbälle für die Wackermannschaften.

Kurze Zeit später begann ein Fußballturnier mit Alten-Herrenmannschaften, bei dem angetreten waren FSV Wacker 03 Gotha, SpVgg Siebleben, VfL Eintracht Gotha und eine Traditionsmannschaft des FSV Wacker 03 Gotha, als Sieger ging die Traditionsmannschaft von Wacker vom Platz, geehrt wurden alle Mannschaften, als umsichtige Schiedsrichter erwiesen sich Roland Scholz und Paul Drößler.

Für die Kinder sorgte eine Hüpfburg für viel Spaß, für das leibliche Wohl sorgte das Team des Wangenheimer Tores und ein Kuchenbüffet mit selbstgebackenen Kuchen durch die Frauen des Vereines.

Krönender Abschluss des Festes war das Punktspiel in der Landesklasse zwischen Wacker Gotha und der SpVgg Siebleben, welches Wacker mit 4 : 1 gewinnen konnte, über den Tag verteilt hatten insgesamt über 500 Zuschauer den Weg in das Stadion gefunden.

Der Dank gilt dem Wettergott, der für schönes Wetter sorgte und dem Seniorenbeirat mit Ihren zahlreichen Helfern.


Quelle:Jürgen Thara


Zurück