FSV Wacker 03 Gotha e. V.

Turniersieg beim 1. Kaufland-Juniorencup 2019

Hans Reiner Kehr, 07.01.2019

Turniersieg beim 1. Kaufland-Juniorencup 2019

Turniersieg beim 1. Kaufland-Juniorencup 2019 in Eisenach

Am 05.01.2019 waren wir beim 1. Kaufland-Juniorencup des FC Eisenach in der Werner-Assmann-Halle. Nach 17 Jahren Opel-Cup, gab es einen neuen Sponsor für dieses sehr gut organisierte Turnier.

Im Spiel zweier Gruppen nach „alten“ Hallenregeln auf große Tore, spielten die jeweiligen Gruppenplatzierten gegeneinander. Es gab keine Zwischenrunde.

In unserem 1. Spiel mussten wir gleich gegen den Gastgeber FC Eisenach 1 antreten. Schon nach wenigen Minuten stand es 3:0 für uns, so dass wir schon ab der  3. Minute komplett durchwechselten, um allen möglichst viel Spielzeit zu geben. Auch wenn es immer noch Eltern gibt, die es nicht verstehen. Wir als Verein haben in der Jugendkonzeption klare Richtlinien, hinter denen das Trainerteam voll und ganz steht.  Das Spiel wurde klar mit 6:0 gewonnen.

Im 2. Spiel hatten wir es mit dem vermeintlich stärksten Gegner unserer Gruppe, dem SG Traktor Teichel zu tun, haben aber trotzdem alle Spieler eingesetzt. Nachdem wir lange in Rückstand waren, konnte Narek kurz vor Schluss noch den 1:1 Ausgleich erzielen. In diesem Spiel haben wir nicht unser Können gezeigt. Es ist typisch, wenn wir in Rückstand geraten, dass wir keinen Fußball mehr spielen und jeder einzeln versucht, ein Tor zu schießen. Wenn wir dies nicht abstellen, werden wir noch so manches Spiel verlieren. Hier müsst ihr lernen, ruhig euren Kombinationsfußball weiter zu spielen.  Dann kommen die Tore von alleine. Einzelaktionen kann der Gegner sehr gut mit Zerstörung verteidigen.

Im 3. Spiel gegen die JSG Marksuhl/Förtha/Eckardtshausen zeigten wir wieder ein gutes Zusammenspiel. Nur die Tore wollten gefühlt nicht in der Menge fallen. Frei vorm Tor vorbei, Latte und Schüsse aus allen Lagen, die in den Beinen der Gegenspieler hängen blieben. So gewannen wir 3:0 und mussten auf das letzte Gruppenspiel zwischen SG Traktor Teichel und FC Eisenach 1 hoffen, das Teichel nicht sehr hoch gewinnt, damit wir im Finale stehen. In einem spannenden Spiel konnte Teichel kurz vor Schluß auf 7:0 erhöhen und somit waren wir mit Teichel Punkt- und Torgleich. Wir hatten 1 Tor weniger bekommen, Teichel 1 mehr geschossen. Die Turnierleitung war auf diesen Fall nicht vorbereitet und wollte nach Beratung und studieren des Regelbuches uns als Tabellenersten führen. Wir Trainer hatten uns aber schon mit den Trainern aus Teichel besprochen und wollten die Platzierung in einem 9-Meterschießen fair austragen. Somit kam es zu dem Schlagabtausch 3 Schützen aus jeder Mannschaft.

In diesem 9-Meterschießen konnte Jonas mit einer starken Parade den 1. von Teichel abwehren.  Alexej verwandelte für uns souverän. Am 2. von Teichel war Jonas ebenso dran, konnte den scharf geschossenen Ball aber nicht komplett abwehren. Somit 1:1. Narek verwandelte unseren 2. mit etwas Glück, aber scharf geschossen zum 2:1 für uns. Nun musste Teichel nachlegen. Jonas konnte auch beim 3. die Hände an den Ball bekommen und diesen an die Latte abwehren. Somit waren wir im Finale. Eine sehr starke Torhüterleistung von Jonas. Bei allen drei Bällen war er dran.

In der 2. Gruppe war es noch dramatischer. In einem tollen Spiel konnte die SV Alemania Fohrde den bis dahin ungeschlagenen SC Göttingen 05 bezwingen. Im letzten Spiel unterlag Gispersleben Erfurt dem FC Eisenach 2 mit 5:0. Somit waren 3 Mannschaften punktgleich und das Torverhältnis von jeweils 1 Tor musste entscheiden. Göttingen spielte somit um Platz 3, das sie in einem dramatischen Spiel gegen unseren Gruppengegner Teichel verloren. Hier ist die Stärke von Teichel noch einmal deutlich geworden.

Wir spielten nun das Finale gegen den FC Eisenach 2. Eisenach hatte zwei etwa gleich starke Mannschaften in das Turnier geschickt. Vor dem Spiel haben die Trainer alle Spieler gefragt, wer spielen möchte. Die Mannschaft wollte nun unbedingt das Turnier gewinnen. Mancher Spieler meinte, er habe heute schon so lange gespielt, dass er lieber im Finale nicht spielen möchte. Das haben wir akzeptiert. Ihr könnt es euch aber zutrauen! Habt Selbstbewusstsein.

Das Finale endete leider 0:0 nach der regulären Spielzeit, weil wir es wieder nicht geschafft haben, unser gutes Zusammenspiel hinzubekommen und die Chancen – Lattenkreuz in der letzten Minute- ungenutzt ließen. So konnte sich der Gegner auf Zerstörung und Konter beschränken.

Das anschließende 9-Meterschießen begann mit Disziplinlosigkeit einiger Spieler, weil jeder als 1. schießen wollte. Für die Konzentration ist dies nicht gut und auch nicht für den Mannschaftsgeist. Habt Vertrauen in die Schützen, die sich freiwillig gemeldet haben, weil sie sich das Zutrauen.

Lennox erzielte das 1:0, Eisenach glich aus. Paul Ganzenberg erhöhte auf 2:1, aber Eisenach konnte wieder ausgleichen. Linus war es vorbehalten, den entscheidenden 3. Treffer zu setzen. Eisenach hielt dem Druck nicht stand und schoss mit voller Wucht, aber unplatziert über das Tor. Somit waren wir Turniersieger.

Die Freude über den 1. Turniersieg, der mit 2 Neunmeterschießen spannend gemacht wurde, war riesengroß.Wir erhielten neben einer Urkunde, für alle jeweils einen Schuhbeutel, Schokoküsse auch einen riesen Pokal!

Heute haben wir gesehen, dass wir in einem ausgeglichenen Turnier mit starken Mannschaften auch unter Drucksituationen gewinnen können. Und dies auch, wenn alle Spieler mit ähnlicher Spielzeit als Mannschaft auftreten und ihren Beitrag leisten.

Die Trainer sind stolz auf eure Leistung!

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!

 

Es spielten heute für den FSV Wacker 03 Gotha:

Jonas Herz, Alexej Jewtschuk, Paul Ganzenberg, Lennox Herrmann, Pascal Heß, Narek Kühn,

Linus Meisel, Luka Scharff, Oskar Trautvetter, Paul Rehner


Quelle:H.R.K.