FSV Wacker 03 Gotha e. V.

UNSER CAPITANO SAGT „CIAO!“

Thomas Fiedler, 26.06.2020

UNSER CAPITANO SAGT „CIAO!“

Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass unser Capitano und Führungsspieler Dominik Döbereiner uns ab sofort nicht mehr oder nur noch bedingt zur Verfügung stehen wird.

Trotz seines Wohnortwechsels nach Regensburg hat sich Dominik jedoch bereit erklärt, in bestimmten Situationen am Wochenende und in Abstimmung mit seiner Arbeit für beide Männermannschaften hin und wieder auflaufen zu wollen.

 

Lieber Döbex,

einerseits freuen wir uns mit dir, dass du auf deinem Weg zu einem großen Mediziner die Chance bekommst, im Universitätsklinikum Regensburg, einem hervorragenden Krankenhaus, eine Anstellung zu finden. Getoppt wird das Ganze dadurch, dass du damit in deine Geburtsstadt und Heimat zurück zu deinen Wurzeln findest. Wir wünschen dir für deine Karriere als Arzt dafür alles erdenklich Gute.

 

Andererseits gibt es bei uns aber auch ein tränendes Auge, denn uns verlässt somit ein Führungsspieler par excellence. Uns verlässt ein Mensch, dessen Worte immer gern gehört und deren Bedeutung jederzeit berechtigt waren. Über die sportliche Wertigkeit deiner Person, deine schnellen Antritte, deinen Körpereinsatz und deinen unbändigen Siegeswillen, müssen wir hier gar nicht reden.

 

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.

 

Du hast dir dieses Denkmal in deiner Zeit bei unserem FSV Wacker 03 in den vergangenen fast 20 Jahren selbst aufgebaut.

 

Mit einem Augenzwinkern und ohne Missgunst möchten wir dir einen Gedanken mit auf den Weg geben.

Der Beruf ist wichtig und eine Karriere ist wunderbar. Aber sie ist nichts, woran man sich in einer kalten Nacht wärmen kann. Du wirst und da bin ich mir sicher, die Wärme unserer gemeinsamen Zeit genauso vermissen wie wir dich. Du wirst die schrägen Sprüche, die geselligen Runden bei Thüringer Bratwurst (in Bayern schmeckt die Wurscht eh nicht) und richtigem Bier (kein weißes Dünnbier wie dort) jedoch in deinem Herzen tragen und ganz bestimmt genauso häufig an uns denken wie wir an dich.

 

Wir wünschen dir alles, alles Gute. Bleib gesund und gehe deinen Weg. Die Lücke, die du lässt, wird nur schwer zu schließen sein. Es bleibt unser Versprechen an dich, es schnellstmöglich zu versuchen.

 

Niemals geht man so ganz und von dir bleibt ganz viel hier. Wenn wir heute "Auf Wiedersehen" zu dir sagen, gibt es nur einen einzigen Grund dafür, nämlich dir bald wieder "Hallo" zurufen zu können.

 

Ciao und alles Gute Döbex!