FSV Wacker 03 Gotha e. V.

Offener Brief an den Oberbürgermeister Knut Kreuch

Thomas Fiedler, 01.10.2019

Offener Brief an den Oberbürgermeister Knut Kreuch

Residenzstadt Gotha

Oberbürgermeister Herr Knut Kreuch

Hauptmarkt 1

99867 Gotha 

 

 

 

 

     

                                                                                                                                                                 01.10.2019

Betr.: Offener Brief an den Oberbürgermeister der Residenzstadt Gotha Herr Kreuch

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kreuch,

sehr geehrte Stadträte der Stadt Gotha,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung,

den Beginn dieses offenen Briefes ziert ein Foto. 

Ein Foto, welches den Lohn für mehrere Jahre Arbeit von der Beschlussfassung, über die Beantragung der Fördermittel, die Einstellung des Eigenanteils der Stadt Gotha in den städtischen Haushalt, die Entwurfsplanung, die Ausschreibung und Vergabe bis hin zur Baudurchführung darstellt. Ein Foto, welches eine städtische Investition mit einem Wertumfang von 471.000 € inklusive Fördermittel aber auch Eigenleistungen des Vereins Wacker 03 in Höhe von fast 42.000 € dokumentiert.

Als am Donnerstag, dem 23. Mai 2019 unser Oberbürgermeister die symbolische Schlüsselübergabe an den Verein FSV Wacker 03 Gotha vollzog, waren an den Außenanlagen noch etliche Arbeiten zu erledigen. Es war wiederum unser Verein, der dem Bauherren Stadt Gotha in die Hand versprach: Das erledigen wir!

Bereits am 10. September haben dann unsere Spieler der D-Junioren (U13) bei einem Spontanarbeitseinsatz das alte Pflaster im Innenhof des Sozialgebäudes aufgenommen und somit Baufreiheit geschaffen. Für den 20. September, dem Kindertag, der in diesem Jahr zum allerersten Mal Feiertag war, wurde dann ein riesengroßer Arbeitseinsatz geplant.

Andre Schmidt hatte Sand, Kies und Schotter über die „K+B Kies und Beton GmbH“ organisiert, Ralf Dewart von „baw Baumaschinen“ stellte Radlader, Bagger sowie Betonsäge zur Verfügung und er überzeugte die Tiefbaufirma Andy Beutler aus Gotha zur Erledigung der Pflasterarbeiten.

An diesem Freitag und dem folgenden Sonnabend waren es dann Lars Bethmann, Jörg Hagemeister, Lutz Böttner, Ralf Dewart, Andreas Döll, Ronald Andreas, Jean Luca Bromund, Erik Böttner, Lucas Reimann, Mario Abendroth, und die Nicht-Vereinsmitglieder Andy Beutler, André Schmidt, Nicki Schütze, Hendrik Fischer, Rene Germich, Rene Hertig, Sven Marx und Wolfgang Metze, die aus einem wüsten Kiesplatz die im obigen Foto dargestellte Fläche zauberten. Danach wurden noch die Außen-Lampen angebracht und somit endgültig die Grundlage für den 7. Wacker-Familientag am Tag der Deutschen Einheit geschaffen.

Der FSV Wacker 03 bedankt sich ganz herzlich bei den hier Erwähnten, natürlich auch allen anderen Menschen und Sportfreunden, die in den vergangenen knapp 2 Jahren auf jegliche Art und Weise zum erfolgreichen Abschluss der Baumaßnahme beigetragen haben.

Besonderer Dank gilt unserem Vereinsmitglied Matthias Hey, der einen nicht unerheblichen Anteil an diesem tollen Endergebnis hat.

Nicht zuletzt aber auch noch einmal einen herzlichen Dank an alle Stadträte und Stadtratsfraktionen, die im Jahre 2015 mit ihrem Votum diese Verbesserung der Trainings- und Ausbildungsbedingungen für die Fußballer der Stadt Gotha ermöglicht haben.

Gotha kann eben nicht nur Barock und Wacker nicht nur Fußball!

Der FSV Wacker 03 Gotha freut sich auf seine Veranstaltung zum 7. Wacker-Familientag am 3. Oktober 2019 und auf viele Gäste.

 

Mit wackeren Grüßen

Thomas Fiedler

Präsident