E-Junioren : Spielbericht Bezirksliga, 4.ST (2008/2009)

FC Rot-Weiß Erfurt II   FSV Wacker 03 Gotha
FC Rot-Weiß Erfurt II 2 : 0 FSV Wacker 03 Gotha
(1 : 0)
E-Junioren   ::   Bezirksliga   ::   4.ST   ::   21.09.2008 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (25.min) - FC Rot-Weiß Erfurt II
2:0 (50.min) - FC Rot-Weiß Erfurt II

Ärgerliche Niederlage gegen Rot WeißErfurt II

Am heutigen Sonntag spielten wir gegen die Zweite des FC Rot Weiß Erfurt. Wir nahmen uns vor, von Beginn an die Erfurter unter Druck zu setzen. Dies gelang uns in den ersten Minuten auch und Michi hatte gleich die Chance zum 0:1, schoss aber am Tor vorbei. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, indem es auf beiden Seiten zu wenigen klaren Möglichkeiten kam.
Die Erfurter übernahmen mehr und mehr das Spiel ohne sich größere Chancen zu erarbeiten. Die wenigen Torschüsse konnte Clemens ohne Probleme parieren. Nach den ersten fünf Minuten konnten wir nur noch durch Freistösse Gefahr ausstrahlen. Diese gingen aber zumeist am Tor vorbei.
In der 20. Minute nach einem Abstoß des Erfurter Torhüters, setzte sich Lukas vor seinen Gegner und dribbelte in den Strafraum, legte den Ball am Tormann vorbei und konnte nur durch ein klares Foul am Torerfolg gehindert werden. Zur Verwunderung aller Zuschauer und Spieler, selbst die Heimmannschaft hörte auf zu spielen, pfiff der Schiedsrichter nicht und das Spiel wurde fortgesetzt. Bei der nächsten Unterbrechung und einem gefühlten Puls von 200 und der Frage: „ Das musst du doch pfeifen“. entgegnete mir der Schiri mit den Worten: „ Ich war in dieser Szene sehr verwirrt“. Mit vielen lachenden Gesichtern auf der Erfurter Seite wurde das Spiel fortgesetzt. Einfach unglaublich.
In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit setzte sich der Erfurter Spieler gegen Til und Lukas durch und passte zum Nebenmann, der an der Strafraumgrenze den Ball ins lange Eck zum 1:0 einschob.

In der Pause nahmen wir uns vor mehr miteinander zu spielen und die Zweikämpfe zu gewinnen. Dies gelang uns in der zweiten Hälfte aber nur bedingt. Die Erfurter zeigten auch in der zweiten Halbzeit die bessere Spielanlage und das cleverere Zweikampfverhalten. Sie kamen immer öfters zu guten Chancen, welche der sehr gut aufgelegte Clemens entschärfen konnte. Kurz vor Schluss hatten wir noch die Möglichkeit zum Remis. Jean Luca blieb am Keeper hängen und den Abpraller schoss Lukas an den Pfosten. In der letzten Minute versuchten wir alles und wurden durch die Erfurter zum 2:0 ausgekontert. Im Anschluss pfiff der „Unparteiische“ das Spiel ab.

FAZIT:
En Sieg für die clevere und bissigere Mannschaft. Bei unseren Jungs fehlte heute das Zusammenspiel und die Zweikämpfe wurden zumeist verloren. Der letzte Siegeswille fehlte unseren Jungs, wobei sie kämpferisch alles gaben. Enttäuschend war die spielerische Unterlegenheit und die vielen verlorenen Zweikämpfe.
Eine Niederlage die sehr schmerzt und für die nächsten Trainingstage alle Konzentration und Willen aller Spieler erfordert, damit diese Nachteile abgestellt werden können.


Quelle: L. Bethmann