E2-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse, 3.ST (2008/2009)

FSV Wacker 03 Gotha II   ESV Lokomotive Gotha
FSV Wacker 03 Gotha II 6 : 3 ESV Lokomotive Gotha
(3 : 1)
E2-Junioren   ::   1. Kreisklasse   ::   3.ST   ::   13.09.2008 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Nick Wollschläger, 2x Daniel Gottwald, Tim Bernecker

Assists

3x Jonathan Roth, Tizian Denkewitz, Dominik Jahns

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (06.min) - Tim Bernecker (Jonathan Roth)
2:0 (10.min) - Nick Wollschläger (Tizian Denkewitz)
2:1 (19.min) - ESV Lokomotive Gotha
3:1 (21.min) - Nick Wollschläger (Jonathan Roth)
4:1 (32.min) - ESV Lokomotive Gotha (Eigentor)
4:2 (34.min) - ESV Lokomotive Gotha
5:2 (41.min) - Daniel Gottwald (Dominik Jahns)
6:2 (46.min) - Daniel Gottwald (Jonathan Roth)
6:3 (49.min) - ESV Lokomotive Gotha

Heimsieg gegen Lok Gotha

Zu Hause wollte Wacker gleich zeigen wer hier die Hausherren sind und begann gleich mit richtig Druck. Nach gutem Zusammenspiel von Tim Bernecker und Jonathan Roth kamen gleich in den ersten 5 min sehenswerte Aktionen heraus. In der 6. min dann wieder ein schneller Angriff über das Mittelfeld von Tim und Jonny. Jonny legt stark auf Tim auf und dieser verwandelt verdient zum 1:0. Nur 4 min später ein weiterer erfolgreicher Angriff. Marc Fleischhauer( heute letzter Mann für den erkrankten Kapitän Julian Rothhaemel) sah auf der linken Seite Tizian Denkewitz lang laufen und spielte super in den Lauf. Tizian umspielte seinen Gegenspieler und schoß von 15 m aufs Tor. Der heute wieder gut aufgelegte Torwart sprang in seine lange Ecke. Doch Nick Wollschläger hielt seinen Fuß dazwischen und schob den Ball unerreichbar in die andere Ecke zum 2:0. Man merkte Lok zwar das Bemühen gegen zu halten an aber die Wacker-Jungs liesen nicht viel zu. So kamen die Gegner bis zur 14.min gerade 2 mal vors Tor. Beide male dafür umso gefährlicher.

Jetzt bäumte sich auch Lok auf und hielt mit einigen guten Aktionen dagegen und hatte sehr gute Chancen für mehrere Treffer. Doch unser Torwart Janis Nette war ebenfalls super aufgelegt und parrierte mit sehenswerten Reflexen. Doch in der 19 min hatten die Gäste dann Ihren Erfolg. Den Freistoß konnte Janis noch abwehren. den Nachschuß per Kopf konnte Janis jedoch nicht mehr erreichen. Es stand 2:1 und die Wacker Jungs waren nicht beeindruckt. In der 21. min schob Jonathan den Ball in die Mitte zu Nick der frei vorm Torwart stand. Nick drehte sich Richtung Tor und schoß ins lange Eck ohne Chancen für den Torwart. Super gespielt und schön abgeschlossen zum 3:1 Pausenstand.

Zur 2. Hälfte wechselte Wacker gleich den mit Erkältung gebeutelten Tim gegen Johannes Krumrey aus und Nick verdiente sich eine Pause und wurde ersetzt durch Daniel Gottwald. Beide eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein und boten sehr gute Leistungen. Johannes ging in die linke Abwehr dafür rückte Tizian ins linke Mittelfeld vor. Und Daniel setzte sich in den Sturm.

Die 2. Halbzeit begann wie die erste. Starke Angriffe doch zu ungenau um das Ergebnis zu erhöhen. 2 Konter von Lok konnte Janis wieder gut entschärfen. Marc ging in der 32. min kurz mit in den Angriff und leitete mit Jonthan das nächste Tor ein. Er spielte Jonathan schön frei und dieser schoß aufs Tor. Doch der Ball prallte vom Pfosten wieder ins Spielfeld und der Anwehrspieler schoß beim Rettungsversuch den Torwart an und der Ball kullerte ins Tor zum 4:1. Diesmal konterte Lok ganz schnell und nutzte die Schußmöglichkeit in der 34. min zum 4:2.

41. min wieder ein Tor. Diesmal für Wacker. Dominik setzt sich gut im Mittelfeld durch und schießt aufs Gehäuse. Den Abpraller vom Torwart nutzte der richtig stehende Daniel aus und schob locker zum 5:2 ein. In der 43. min kam nochmal Tim für den gut spielenden Tizian. Tim leitete auch den nächsten Angriff in der 46. min ein. Im linken Mitteldfeld durchgesetzt spielte Tim Jonathan mustergültig in den Lauf. Jonathan nahm den Ball mit und spielte super in die Mitte wo wiederum Daniel steht. Den Torwart clever verladen schoß Daniel den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts ins Tor zum 6:2. Jonathan hatte eine Pause verdient und wurde ausgewechselt gegen Nick in der 48. min. In der letzten min fummelte Marc noch mal in unserem Strafraum und verlor den Ball. Den Schuß konnte Janis nicht halten und so hieß es zum Ende 6:3 für Wacker 03 Gotha.

Fazit: Alle 10 Mann waren gut drauf und zeigten das die Trainingseinheiten was nützen. Viele gute Pässe und Ablagen zum Schuß begeisterten die Zuschauer und den Trainer.


Quelle: M. Stürze