REWE Scheine für Vereine | FSV Wacker 03 Gotha e.V.

A-Junioren : Spielbericht (2010/2011)

Verbandsliga
13. Spieltag - 12.03.2011 11:00 Uhr
JSG Leinefelde   FSV Wacker 03 Gotha
JSG Leinefelde 3 : 3 FSV Wacker 03 Gotha
(2 : 1)

Spielstatistik

Tore

Phil Teschner, Chris Hohmann, Daniel Kecke

Assists

Julius Winkler, Michele Lehmann, Phil Teschner

Gelbe Karten

Ernst Gorf, Phil Teschner, Chris Hohmann

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (14')JSG Leinefelde per Freistoss
2:0 (16')Florian Tamm (Eigentor)
2:1 (36')Chris Hohmann (Julius Winkler)
2:2 (47')Daniel Kecke (Phil Teschner)
2:3 (48')Phil Teschner per Kopfball (Michele Lehmann)
3:3 (76')JSG Leinefelde

Moral bewiesen

Mit Respekt sind die A-Junioren zum Tabellennachbarn nach Leinefelde gereist. Aber man hatte sich viel vorgenommen und wollte nach dem verunglückten Rückrundenstart auch wieder an Selbstvertrauen gewinnen.
Mit dieser Einstellung begann auch unser Team und macht von Beginn an Druck, aber auch Leinefelde antwortete ebenso mit schnellen Aktionen nach vorn.
In der 13.Minute ein Freistoß für die Gastgeber, zu dem man sagen muß, dass es alles andere als eine freistoßwürdige Aktion war. Aus ca. 22 Metern versenkte Leinfeldes Schütze den Ball so platziert, dass weder die Mauer noch Keeper Weisheit etwas hätten dagegen ausrichten können. Einfach toll, so ein Schuß ist ein Treffer wert.
Nur 2 Minuten später folgte das 2:0, jedoch ohne Leinefelder Beteiligung. Einen Rückpass von Florian Tamm zum Torwart Dennis Weisheit landete im eigenen Kasten. Aber nicht weil er zu scharf oder platziert geschossen war, nein, Dennis Weisheit rutschte der Ball unter dem Fuß durch ... Weiter keine Kommentar.
Es erfolgte die richtige Reaktion. Unsere Mannschaft erhörte den Druck und erarbeite sich einige Chancen bis endlich in der 36.Minute Chris Hohmann auf 2:1 verkürzte. Der nachgerückte Verteidiger Julius Winkler war es der von halb rechts kurz hinter der Mittellinie den Pass auf die linke Seite spielte und Hohmann schoß ins lange Toreck ein.
Zur Halbzeit nochmals motiviert gingen die Jungs zurück ins Spiel. Mit genau so viel Druck wurde unser Spiel fortgesetzt. Es dauerte genau zwei Minuten und es stand 2:2. Nach einem Dribbling von Teschner über links in den Strafraum sah er den nachrückenden Daniel Kecke. Teschner legte quer ab und für Kecke keine Mühe.
Gleich darauf wurde der Ball wieder abgefangen. Diesmal war es Michele Lehmann der aus dem Zentrum wiederum Phil Teschner bediente. Der Flugball kam vor Teschner auf, Leinefeldes Keeper kam aus dem Tor und noch bevor dieser an den Ball kommen konnte, hatte Teschner diesen bereits per Kopf zur 2:3 Führung verwandelt.
Leider gelang es den Wackeren nicht noch ein Tor nachzulegen, obwohl eine Vielzahl von Chancen gegeben waren. Leider kam es dann in der 76. Minute zum Ausgleichstreffer. Nicht energisch im Zweikampf gestört konnte sich der Gegenspieler von Dat Le Duc im Dribbling durchsetzen und zum erfolgreichen Torschuß kommen.
Schade , es war eigentlich mehr drin. Erfreulich ist die Moral der Mannschaft wie sie sich nicht aufgegeben hat und sogar das Spiel drehen konnte. Leider aber die Führung dann nicht verwaltete. Die Einstellung stimmt, die Jungs wollen mehr und wir sind überzeugt, dass wir als TEAM noch mehr erreichen können und sicher auch werden.