E2-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse, 1.ST (2011/2012)

FSV Wacker 03 Gotha II   SV Siebleben 06
FSV Wacker 03 Gotha II 9 : 1 SV Siebleben 06
(6 : 1)
E2-Junioren   ::   1. Kreisklasse   ::   1.ST   ::   27.08.2011 (09:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Paul Drößler, 2x Wilhelm Heun, 2x Lukas Schmidt, Dominique-Joel Hopf, William Thiebach

Assists

3x Lukas Kehr, 2x William Thiebach, 2x Halvar Knudsen, Paul Drößler, Leon Bernhardt

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (03.min) - Paul Drößler (Lukas Kehr)
2:0 (04.min) - Paul Drößler (Halvar Knudsen)
3:0 (07.min) - Wilhelm Heun per Weitschuss (Paul Drößler)
4:0 (10.min) - Lukas Schmidt (William Thiebach)
4:1 (16.min) - SV Siebleben 06
5:1 (18.min) - Wilhelm Heun (Lukas Kehr)
6:1 (19.min) - Dominique-Joel Hopf (Halvar Knudsen)
7:1 (30.min) - Lukas Schmidt (Lukas Kehr)
8:1 (33.min) - Paul Drößler (William Thiebach)
9:1 (46.min) - William Thiebach (Leon Bernhardt)

Erstes Heimspiel erfolgreich gestaltet

Am Samstag trafen sich die E2-Junioren im heimischen Volkspark-Stadion zum ersten Spiel in der neuen Saison 2011/2012. Bei Regen und 20 Grad kälter wie einen Tag zuvor spielten wir gegen die SpVgg Siebleben 06.
Nach dem anstrengenden Trainingslager, einem tollen Sommer Cup und dem gestrigen Freundschaftsspiel gegen den SV Witterda wussten wir nicht so recht wo wir stehen.
Wir begannen mit spürbarer Nervosität und Anspannung dennoch ganz gut und konnten in der 3. Minute durch Paule nach Vorarbeit von Lukas K. in Führung gehen. Da eine Minute später erneut Paule diesmal nach Vorarbeit von Halvar zum 2:0 erhöhte, fiel die Nervosität etwas ab. Das Spiel im Griff ohne vollends zu überzeugen konnten wir in der 7. Minute durch Heuni nach Pass von Paule auf 3:0 erhöhen. Dann ein schöner Spielzug über William, Heuni und Luki, der in der 10. Minute zum 4:0 verwandelte. In der 16. Minute dann zu nachlässig im eigenen Strafraum. Nach einer Ecke von rechts konnte der Gegner unbedrängt zum 1:4 einköpfen, weil wir staunend zusahen. Wir erholten uns aber schnell und konnten in der 18. und 19. Minute durch Heuni und Dominique auf 6:1 erhöhen. In der 24. Minute pfiff der Schiri einen Handneunmeter und Heuni trat an und vergab mit einem unplatzierten Schuss, den der Keeper halten konnte. So ging es verdient mit 6:1 in die Halbzeitpause und es gab genügend Positives, wie auch Kritikpunkte anzumerken. Nach der Pause lief das Spiel den alten Trott. Wir hatten alles im Griff ohne die letzte Konsequenz zu zeigen. In der 30. Minute dann der beste Spielzug am heutigen Tag. Dominique bekam den Ball und spielte einen genauen Pass zu Lukas auf die rechte Seite, der zum Tor dribbelte und mustergültig Luki anspielte. Dieser hatte dann leichtes Spiel und netzte zum 8:1 ein. Durch die Wechsel fehlte in den nächsten Minuten die Präzision und Konzentration, sodass das Spiel verflachte. Weiterhin ließen offensichtlich bei einigen verständlicher Weise die Kräfte nach. Vier Minuten vor Ende der Partie konnte dann nach Vorarbeit von Leon William, der nun vorne spielte zum Endstand von 9:1 verwandeln.

FAZIT:
Ein gelungener Auftakt mit Höhen und Tiefen. Bei mehr Konzentration und Genauigkeit in den Pässen wäre ein besseres Spiel möglich gewesen. Wir sahen aber gute Ansätze und werden in den nächsten Wochen versuchen noch besser miteinander zu kombinieren und unsere Tore herauszuspielen.


Quelle: L.Bethmann