E2-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse, 6.ST (2011/2012)

SV Eintracht Gotha   FSV Wacker 03 Gotha II
SV Eintracht Gotha 2 : 5 FSV Wacker 03 Gotha II
(1 : 2)
E2-Junioren   ::   1. Kreisklasse   ::   6.ST   ::   02.10.2011 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Lukas Schmidt, Wilhelm Heun, William Thiebach

Assists

3x Wilhelm Heun, Lukas Kehr

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (02.min) - Wilhelm Heun
0:2 (15.min) - Lukas Schmidt (Wilhelm Heun)
1:2 (20.min) - SV Eintracht Gotha
1:3 (33.min) - Lukas Schmidt (Lukas Kehr)
1:4 (37.min) - William Thiebach (Wilhelm Heun)
1:5 (41.min) - Lukas Schmidt (Wilhelm Heun)
2:5 (45.min) - SV Eintracht Gotha

Stadtderby

Das Spiel begann gleich mit einer Großchance für Eintracht Gotha aber unser Torwart konnte den Ball gerade noch abwehren und unsere Jungs waren endlich gewarnt ,daß dieses Spiel nicht auf die leichte Schippe zunehmen ist. Es war am Anfang ein Spiel wo sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch lieferten. Durch einen schönen Weitschuß von Wilhelm fiel auch verdient das 0:1 für uns. Wenig später erzielte L.Schmidt nach schönen Zuspiel von Willi das 0:2. Wer nun dachte das der Spielverlauf so weiter geht, der hatte sich getäuscht, denn von jetzt an spielten wir nicht mehr gemeinsam, sondern jeder versuchte nur noch zu Bolzen. Folgegerecht fiel auch noch in der 1. Halbzeit der Anschlusstreffer zum 1:2, wobei es ein sehenswerter Fernschuss ins Eck war, so daß unser Torhütter keine Chance hatte. Die 1. Halbzeit war durch viele Beschimpfungen gegenüber unseren Jungs geprägt. (von Spielern des Gegners und auch durch viel Hektik deren Eltern). Ebenfalls L.Schmidt erzielte nach super Zuspiel von L.Kehr das 1:3 wobei wir jetzt wieder angefangen haben zu kombinieren und uns zu zuspielen. Das 1:4 erzielte Willi und das 1:5 erzielte wieder unser mit viel Wut im Bauch spielender L.Schmidt . Er musste nämlich in der 1.Halbzeit besondere Beschimpfung vom Gästetorhüter einstecken.In den folgenden Minuten erspielten wir uns Chancen über Chancen, die wir aber leider nicht nutzten. Die Eintracht kam noch ein paar mal vor unser Tor, konnten aber den Ball nicht an Emilio vorbei ins Tor bringen bis kurz vor Schluss noch ein Tor zum Endstand von 2:5 fiel.


Fazit : spielerisch nicht überzeugend, mit etwas mehr Zusammenspiel und einer besseren Chancenverwertung hätten wir das Spiel klarer gestalten können. Trotzdem haben die Jungs nie den Kopf in Sand gesteckt und für Paule, der heute 9 Jahre wird, einen Sieg zum Geburtstag erspielt.

Lobenswert ist, daß sich unsere Jungs im gesamten Spiel nicht von der Hektig anstecken ließen und immer sportlich Fair waren.


Quelle: Th. Wietschel