E2-Junioren : Spielbericht Meisterrunde, 2.ST (2011/2012)

JSG Reinhardsbrunn   FSV Wacker 03 Gotha II
JSG Reinhardsbrunn 2 : 7 FSV Wacker 03 Gotha II
(0 : 4)
E2-Junioren   ::   Meisterrunde   ::   2.ST   ::   17.06.2012 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Lukas Kehr, 2x Jean-Philipp Wulf, Maximilian Meitz, Wilhelm Heun, Marius Stötzer

Assists

3x Wilhelm Heun, Dominique-Joel Hopf, Maximilian Meitz, Marius Stötzer

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (11.min) - Jean-Philipp Wulf per Kopfball (Wilhelm Heun)
0:2 (21.min) - Lukas Kehr
0:3 (22.min) - Jean-Philipp Wulf (Dominique-Joel Hopf)
0:4 (24.min) - Wilhelm Heun (Marius Stötzer)
0:5 (30.min) - Lukas Kehr per Kopfball (Maximilian Meitz)
1:5 (34.min) - Maximilian Meitz (Eigentor)
2:5 (35.min) - JSG Reinhardsbrunn per Weitschuss
2:6 (40.min) - Lukas Kehr (Wilhelm Heun)
2:7 (42.min) - Maximilian Meitz (Wilhelm Heun)

Das Tripple ist geschafft

Am heutigen Sonntag trafen wir uns 9.00 Uhr auf den Sportplatz in Ernstroda, wo unsere Mannschaft heute das Tripple perfekt machen kann. Unser Gegner im zweiten Endspiel um die Kreismeisterschaft war die JSG Reinhardtsbrunn.
Durch den Sieg am Mittwoch gegen Friemar hatte sich unser Team eine ausgezeichnete Ausgangsposition geschafft.
In der ersten Hälfte war der FSV klar die überlegende Mannschaft und führte verdient mit 4:0. Auch gleich nach der Halbzeit erzielten wir schon das 5:0, aber danach hatten wir 2 Schlafminuten und die JSG kam auf 5:2 heran.
Es war zum Glück nur ein Weckruf, danach erzielten wir noch zwei weitere Tore und gewannen hochverdient mit 7:2.
Nach dem Abpfiff freute sich das ganze Team sowie die große Fangruppe über den Erfolg.
Leider muss ich den KFA wieder mal ein Armutszeugnis aussprechen, wie schon zur Hallengroßmeisterschaft gab es wieder mal keine Medailien, somit war die Enttäuschung den Kindern ins Gesicht geschrieben.
Beim gemeinsamen Feiern haben wir den Tag und die erfolgreiche Saison ausklingen lassen und freuen uns auf die neue Saison.

Die E2 gratuliert der E1 zum Staffelsieg und wir werden euch für die Endrunde zur Landesmeisterschaft ganz fest die Daumen drücken.


Quelle: Th.Wietschel