C2-Junioren : Spielbericht Kreisliga St. 1, 3.ST (2012/2013)

SG Eintracht Wechmar   SG Wacker 03 Gotha II
SG Eintracht Wechmar 1 : 6 SG Wacker 03 Gotha II
(0 : 2)
C2-Junioren   ::   Kreisliga St. 1   ::   3.ST   ::   22.09.2012 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Janis Nette, Eric Beyer, Benedict Dalchow, Jonas Kehr, Nico Wotschke

Assists

Benedict Dalchow, Jonas Kehr, Steffen Göring

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (22.min) - Janis Nette per Kopfball (Steffen Göring)
0:2 (24.min) - Eric Beyer per Weitschuss
0:3 (40.min) - Benedict Dalchow
0:4 (46.min) - Jonas Kehr per Elfmeter
0:5 (63.min) - Janis Nette (Jonas Kehr)
0:6 (67.min) - Nico Wotschke per Freistoss (Benedict Dalchow)
1:6 (70.min) - SG Eintracht Wechmar

Mannschaft hat sich für die Mühen belohnt

Zum 2. Ligaspiel der Saison trafen wir uns am Samstag zum Auswärtsspiel gegen die SG FSV Eintracht Wechmar auf dem dortigen Sportgelände.
Nach dem etwas unglücklich verlorenen Spiel letztes Wochenende wollten wir heute an die gezeigten Leistungen anknüpfen und den ersten Dreier einfahren.
Der Platz bereitete uns im Gegensatz zu den Wechmarern einige Schwierigkeiten und so sahen wir einen holprigen Spielbeginn. Mit auf den Weg in Spiel gab es die Aufforderung, geduldig zu sein, um dann die Chancen auch zum Erfolg zu bringen.
Die erste Spielhälfte war ausgeglichen. Zwei mal prüften wir das gegnerische Gehäuse mit Latten- und Pfostenschuss, aber heute vollendeten wir eine Ecke mit einem sehenswerten Kopfball und ein Distanzschuss konnte vom Keeper des Gegners nicht festgehalten werden.
0:2 zu Pause hört sich ganz gut an, ein Unentschieden wäre hier aber auch gerecht gewesen.
Mit Beginn der 2. HZ drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, warfen alle Offensiven nach vorne und machten ordentlich Druck. Mit etwas Glück überstanden wir die folgenden 10 min unbeschadet und nach dem 0:3 und 0:4 (nach Strafstoß) sahen wir eine Partie mit schönen Kombinationen unserer ELF, die sich dadurch noch mit 2 weiteren Abschlüssen belohnten.

Fazit: Mit Geduld und auch Fleiß belohnte sich die Mannschaft endlich für die lange Vorbereitungsphase. Für uns Trainer war schön anzusehen, das wir vieles vom Trainierten im Spiel umgesetzt sahen. Positiv ist die Leistungsbereitschaft der Spieler zu vermerken. Stellvertretend dafür sei an dieser Stelle Daniel Runk genannt, welcher uns auch heute im Spiel hielt.
Trotz des Lobes ist noch vieles sehr verbesserungswürdig. Aber wir sind auf einem guten Weg.


Quelle: J. Hagemeister