A-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 15.ST (2015/2016)

Wacker 90 Nordhausen   FSV Wacker 03 Gotha
Wacker 90 Nordhausen 4 : 3 FSV Wacker 03 Gotha
(1 : 1)
A-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   15.ST   ::   03.04.2016 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Moritz Julius Zickler

Gelbe Karten

Jean Luca Bromund, Maximilian Hill, Franz Burkhardt, Tim Bernecker

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (12.min) - Wacker 90 Nordhausen per Elfmeter
1:1 (27.min) - Moritz Julius Zickler per Freistoss
2:1 (57.min) - Wacker 90 Nordhausen
3:1 (62.min) - Wacker 90 Nordhausen
3:2 (76.min) - Moritz Julius Zickler per Weitschuss
4:2 (79.min) - Wacker 90 Nordhausen
4:3 (82.min) - Moritz Julius Zickler per Elfmeter

Nicht belohnt

Bei unserem Namensvetter aus Nordthüringen traten wir heute bei sensationellen Bedingungen zum Rückspiel in dieser Saison an. Nachdem wir das Hinspiel zu Hause noch relativ eindeutig verloren hatten, sollte heute alles viel besser werden.
In einem richtig guten Fußballspiel, mit allen Schikanen, waren wir sofort von Beginn an präsenter und hatten folglich auch die ersten Hochkaräter auf dem Fuß. Konnten den Ball allerdings noch nicht im Tor unterbringen. Dies gelang leider zuerst den Hausherren nach einem fragwürdigen Elfmeterpfiff in der 12. Spielminute.
Erst eine knappe Viertelstunde später konnten wir das erste mal jubeln. Ca. 20 Meter zentral vorm gegnerischen Gehäuse pfiff der Unparteiische Freistoß für uns. Moritz Zickler gleicht souverän und unhaltbar um die Mauer herum aus.
Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeitpause. Super!
Konzentration, Motivation und Kommunikation weiter hoch halten war das Ziel für die zweite Halbzeit sein, die es in sich hatte.
Nach erneut 12 Minuten, in der 57. Spielminute konnten die Gastgeber nach einer Unachtsamkeit unsererseits leider wieder in Führung gehen und nur kurze Zeit später sogar in Unterzahl auf 3:1 erhöhen.
Nach seinem zweiten Foulspiel musste ein Spieler der Gastgeber nämlich mit Gelb-Rot vom Platz.
Leider ging es dadurch für uns nicht leichter, sondern eher wie so oft nur für den Gegner.
Erst in der 76. Spielminute schienen wir uns wieder gefangen zu haben und konnten den Druck so erhöhen, dass wir wieder durch Moritz Zickler zu einer guten Torchance kamen und diese auch noch sehenswert nutzten. Ungefähr von der Strafraumlinie zentral einfach mal abgezogen und unhaltbar im linken Winkel versenkt.
Nun waren wir eigentlich wieder dran, denkste. Eine einfache Ecke reichte den Gastgebern, um ihr viertes Tor zu machen.
Trotzdem kämpfte unsere Mannschaft bärenstark weiter und bekam auch noch einen Elmeter zu gesprochen. Unser Kapitän Moritz Zickler nahm sich das Spielgerät und machte seinen Hattrick perfekt.
Aber wir wollten uns noch nicht damit zufrieden geben und wenigstens einen Punkt, der heute mehr als verdient gewesen wäre mitnehmen.
Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht und wir konnten eine sehr gute Leistung nicht krönen.


Fazit: Auf diese Leistung gilt es aufzubauen und sie in den nächsten Spielen erneut zu präsentieren, dann belohnen wir uns auf jeden Fall wieder selbst mit wichtigen Punkten.


Quelle: K. Hubold