FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 6.ST (2015/2016)

FSV Wacker 03 Gotha   JFV Eichsfeld Mitte
FSV Wacker 03 Gotha 3 : 1 JFV Eichsfeld Mitte
(2 : 0)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   6.ST   ::   01.11.2015 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Julius Lehmann

Assists

Emilio Wietschel

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (6.min) - Julius Lehmann
2:0 (7.min) - Julius Lehmann
2:1 (50.min) - JFV Eichsfeld Mitte
3:1 (58.min) - Julius Lehmann per Kopfball (Emilio Wietschel)

Willensstärke triumphiert

Über eine geschlossene Mannschaftsleistung , aber auch einen individuell starken Auftritt einiger Akteure, bleiben die Punkte im Spitzenspiel der Verbandsligastaffel 2 in Gotha. Von Anfang an stellte das heimische Team unmissverständlich klar, wer hier den Takt schwingt. Mit guten Pressingaktionen setzten wir den Gegner gleich mal heftig unter Druck. Die erste verheißungsvolle Szene des Spiels hatte Jean Paul Bauch , der sich auch heute wieder im Mittelfeld Bestnoten verdiente und dessen Durchbruch auf der rechten Seite des Strafraumes von den Gästen gerade noch so geklärt werden konnte. Unmittelbar im Anschluss hatte dann Julius Lehmann gleich zweimal hintereinander seinen großen Auftritt und erzielte in unnachahmlicher Weise die beiden Treffer zur Führung. Das zeigte beim bisherigen Tabellenführer Wirkung, der in seinen Aktionen sehr verunsichert wirkte und nach vorn, außer einem Verlegenheitsschuss, nichts nennenswertes zu Stande brachte . Bis zum Pausenpfiff des Referees, spielte sich das Geschehen zumeist zwischen den Strafräumen ab. Nach dem Seitenwechsel änderte sich praktisch nichts am Gesamtbild. Die von uns erwartete Großoffensive der Nordthüringer blieb aus und unser Team versuchte das Match zu kontrollieren, was auch über weite Strecken der zweiten Hälfte gelang. Leider machte es die junge Wacker Truppe eine Viertelstunde vor Schluß noch mal spannend und lud den Widersacher zum Anschlusstreffer ein. Nach einer Balleroberung unsererseits in der mittleren Zone, erfolgte gleich der Verlust und die Folgeaktion brachte durch ein schnelles Umkehrspiel der Eichsfelder das Gegentor. Torhüter Max Wölke streckte sich vergebens, aber der noch abgefälschte Schuss landete vom Innenpfosten im Gehäuse.
Großes Kompliment auch an dieser Stelle an unsere Mannschaft , die sich kurz schüttelt , unbeirrt weiterarbeitet und wieder Druck aufbaut. Die Antwort folgt auf dem Fuß und der Mann des Tages, Julius Lehmann, stellt nach einer Ecke per Kopf den alten Abstand und zugleich den Endstand des Vergleiches her.
Ich denke, dass die Truppe auch heute wieder phantastischen Charakter und Willen gezeigt hat. Da wächst was heran , immer besser zusammen und vielleicht hat da auch der Verein zu späterer Zeit noch viel Freude daran.

Am Rand bemerkt. ... fand ich richtig gut, dass uns auch unsere verletzungsbedingten Spieler Jonas Krellwitz , Paul Köllner und Luca Schlenstedt von draußen unterstützt haben. Dem ist nichts hinzuzufügen .....


Quelle: M.Gloria