FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 19.ST (2015/2016)

SV Empor Erfurt   FSV Wacker 03 Gotha
SV Empor Erfurt 1 : 3 FSV Wacker 03 Gotha
(1 : 2)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   19.ST   ::   04.05.2016 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jean-Paul Bauch, Unbekannt, Julius Lehmann

Gelbe Karten

Julius Lehmann

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (11.min) - Jean-Paul Bauch
0:2 (19.min) - Unbekannt per Elfmeter
1:2 (32.min) - SV Empor Erfurt
1:3 (41.min) - Julius Lehmann

Drei Punkte , abputzen und weiter geht's ...

....und zwar am Sonntag in Schlotheim. Davor stand aber wie erwähnt das Spiel in der Landeshauptstadt gegen den SV Empor auf dem Plan. In den letzten Jahren war der Gastgeber immer ein unbequemer Gegner , der auch heute nicht leicht zu bespielen war. 

Zur Partie, ........ nach kurzer Abtastphase bekommen wir das Match zunehmend in den Griff.  Jean Paul Bauch fasst sich nach einem gelungenem Dribbling ein Herz und schießt die Führung für uns heraus. Auch danach sind unsere Jungs am Drücker und bekommen ihre Chancen. Aber wie üblich kann man auch an diesem Mittwoch das alte Lied der vergebenen Möglichkeiten anstimmen. In der Mitte des ersten Abschnitts zeigt der Referee auf den Punkt und Niklas Reichmuth verwandelt sicher. Folgend gibt es abermals Gelegenheiten das Ergebnis nach oben zu schrauben , die Ungenauigkeiten bzw. Überhast hindern daran , dass die Fronten frühzeitig geklärt sind. Völlig überraschend markiert dann der Gegner , zum ersten Mal in unserem Strafraum agierend, in einer scheinbar längst bereinigten Situation, den Anschlusstreffer. Ärgerlich !!!

Mit dem knappen Vorsprung gehen wir die zwete Hälfte an, in der Julius Lehmann  gleich nach kurzer Zeit mit seinem Tor, so etwas wie eine Vorentscheidung trifft. In der Folge versucht unser Team dem Vergleich Spielstruktur einzuhauchen. Einiges gelingt ganz gut , anderes bleibt Stückwerk.  Gefährlich für die Erfurter wird es dann höchstens noch über Standardsituationen. So schließen wir am Ende der Partie mit dem Kontrahenten eine Art Nichtangriffspakt und lassen das Ganze austrudeln.  Für den Moment war in Punkto Cleverness heute eine Steigerung erkennbar. Für die Zielgerade müssen wir  unbedingt noch ein Paar Schaufeln zulegen, damit wir gemeinsam das Ziel erreichen. 


Quelle: M. Gloria