FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 21.ST (2015/2016)

FSV Bad Langensalza   FSV Wacker 03 Gotha
FSV Bad Langensalza 2 : 5 FSV Wacker 03 Gotha
(2 : 2)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   21.ST   ::   04.04.2016 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Julius Lehmann, William Thiebach

Zuschauer

55

Torfolge

0:1 (5.min) - Julius Lehmann
0:2 (13.min) - Julius Lehmann
1:2 (22.min) - FSV Bad Langensalza
2:2 (28.min) - FSV Bad Langensalza
2:3 (39.min) - William Thiebach
2:4 (45.min) - Julius Lehmann
2:5 (51.min) - Julius Lehmann

Im richtigen Moment die Kurve gekriegt

Im vorgezogenen Punktspiel gegen den FSV Preußen, ging es heute darum die eigene Leistung weiter zu stabilisieren und wieder so etwas wie einen Rhythmus in unseren Spielplan hinein zu bekommen. Außerdem stellten die bisherigen Vergleiche gegen die Kurstädter immer eine besondere Hürde dar , die es erst mal zu überspringen galt. So war es im heutigen Vergleich genauso wie in den Spielen davor. Mit dem einzigen Unterschied, dass wir maßgeblich an allen Phasen der Begegnung einen übergroßen Anteil hatten.
Beginnen wir mit dem Ablauf. Auf einem sehr kleinen Kunstrasenplatz sind wir sofort präsent bzw.hellwach und nutzen gleich zweimal die Abstimmungsfehler des Gegners effektiv aus . Im weiteren Verlauf besitzt unsere Elf weitere gute Möglichkeiten. Nach zwanzig Minuten schalten wir allerdings drei Gänge zurück und überlassen dem Gastgeber die Initiative. Durch ein Geschenk gelingt diesem der Anschluss und auch danach macht das Team keine Anstalten dagegen zu arbeiten. Im Gegenteil , der Kontrahent bekommt viel Spielraum im Mittelfeld und kann die Spitzen vorn in Szene setzen. Zudem schieben wir uns die Bälle mit viel Risiko und oft sinnlos zu. So baut man einen Wiedersacher auf, der durch einen Sonntagsschuss den Ausgleich erzielt.
Kurze Rede , langer Sinn ........nach der Pause , in der wir geringfügig umstellten ,reißen wir das Match gleich an uns und geben es nicht mehr aus der Hand. Wir erhöhen den Druck auf den Gegner, gewinnen Zweikämpfe und kombinieren zielstrebig. Die Treffer lassen nicht auf sich warten und fallen dann kurz nach dem Seitenwechsel . Bei konsequenterem und cleveren Passspiel wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Da stellt sich auch dem äußeren Betrachter die Frage, warum sich das Team beinahe selbst im Wege steht und den Stil mal konstant über einen größeren Zeitraum beibehält. Für die weiteren Aufgaben wäre Euch das wärmstens ans Herz zu legen.


Quelle: M. Gloria