FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 22.ST (2015/2016)

FSV Wacker 03 Gotha   Wacker Bad Salzungen
FSV Wacker 03 Gotha 10 : 0 Wacker Bad Salzungen
(5 : 0)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   22.ST   ::   04.06.2016 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Jean-Paul Bauch, 3x Julius Lehmann, Paul Frank, Florian Pszarski, William Thiebach

Gelbe Karten

Leon Bernhardt

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (1.min) - Jean-Paul Bauch
2:0 (11.min) - Florian Pszarski
3:0 (14.min) - Julius Lehmann
4:0 (17.min) - Julius Lehmann
5:0 (21.min) - Paul Frank
6:0 (40.min) - William Thiebach
7:0 (58.min) - Jean-Paul Bauch
8:0 (60.min) - Julius Lehmann
9:0 (62.min) - Jean-Paul Bauch
10:0 (67.min) - Jean-Paul Bauch

Klare Angelegenheit

Im Rahmen unseres Vereinsfestes im Voksparkstadion mit Aufstiegsparty der ersten Mannschaft , hatten wir , die C Junioren die große Ehre,  das erste Spiel zur Eröffnung zu bestreiten. Da es unser letztes Match in der Verbandsliga Staffel 2 war und obwohl feststand ,dass wir als Erster die Ziellinie überqueren, wollte sich jeder dem zahlreich erschienenen Publikum präsentieren und zeigen was er so drauf hat.

Ort des Geschehens war dann auch gleich das Salzunger Tor , in das es nach 58 Sekunden das erste Mal einschlug. Auch im weiteren Verlauf der Partie waren die Wacker Youngster am Drücker und setzten die Dominanz auf dem Spielfeld in Treffer um, die dann im Minutentakt folgten. Die Gäste kamen kaum einmal aus ihrer Hälfte heraus und von einer Gegenwehr konnte ab Mitte der ersten Hälfte keine Rede sein. Zu leicht fielen die Treffer und aus dem gedachten Test für die Platzierungsspiele an den kommenden zwei Wochenenden, wurde eher ein lustiger Sommerkick. Auch nach dem Seitenwechsel ging es im Einbahnstraßenfussball weiter in Richtung des Kurstädter Gehäuses.  Am Zustandekommen des relativ hohen Ergebnisses , gibt es sicher keine Zweifel. Was dieses Resultat wert ist , können wir heute nicht sagen. Die gezeigte Leistung orientierte sich am eher schwachen Gegner und war trotzdem gut.  Die zwei bevorstehenden Endspiele werden mit Sicherheit einen stärkeren Gegner präsentieren.  Dann werden wir sehen , wo die Reise hingeht und ob wir alle unseren großen Traum erfüllen können. 


Quelle: M. Gloria