FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Landespokal, AF (2015/2016)

FSV Wacker 03 Gotha   Blau-Weiß Neustadt
FSV Wacker 03 Gotha 9 : 2 Blau-Weiß Neustadt
(6 : 2)
C-Junioren   ::   Landespokal   ::   AF   ::   14.11.2015 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Julius Lehmann, 2x Wilhelm Heun, Dominic Tischer, Jean-Paul Bauch, William Thiebach

Assists

Jean-Paul Bauch

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (14.min) - Wilhelm Heun (Jean-Paul Bauch)
2:0 (15.min) - Julius Lehmann
3:0 (20.min) - Julius Lehmann
4:0 (22.min) - Dominic Tischer per Elfmeter
4:1 (25.min) - Blau-Weiß Neustadt
5:1 (29.min) - Blau-Weiß Neustadt (Eigentor)
6:1 (33.min) - Wilhelm Heun
6:2 (35.min) - Blau-Weiß Neustadt
7:2 (55.min) - Jean-Paul Bauch
8:2 (60.min) - Julius Lehmann
9:2 (70.min) - William Thiebach

Pokalhürde übersprungen

Es gibt auch andere Dinge als Fußball !!! Diese bittere Erfahrung haben nicht nur wir als Mannschaft in diesen turbulenten Tagen machen dürfen. Deshalb begannen wir heute das Spiel mit einer Schweigeminute, um unserem verstorbenen Trainer Thomas Wietschel die Ehre zu erweisen.

Zur Partie. Von Beginn an versuchten die Wacker Jungs das Match zu bestimmen und früh für sich zu entscheiden. Die anfänglichen Aktionen waren aber eher hektisch und wenig planvoll vorgetragen. Viele unnötige Einzelaktionen prägten das Bild der Begegnung. Trotzdem gehen wir mit einem mustergültig vorgetragenen Angriff durch Wilhelm Heun in Führung. Der Treffer brach dann auch den Bann und die weiteren Tore vielen fast im Minutentakt. Der Kontrahent lässt außerdem in der Gegenwehr stark nach und ergibt sich in sein Schicksal. So fallen die Tore zwei bis vier, ehe uns eine Nachlässigkeit einen Gegentreffer beschert. Die Gäste stellen dann durch ein Eigentor den Abstand wieder her bzw. wieder einmal Wilhelm Heun, heute ein besonderer Aktivposten des Teams, macht das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzen die Ostthüringer mit einem Treffer aus einer Standardsituation heraus, der bei genauerer Betrachtung, so nicht sein musste
Nach der Pause war unsere Elf jederzeit Herr über das Geschehen und spielte die Partie kontrolliert zu Ende .Der Wiedersacher wurde kaum gefährlich und blieb in den zweiten fünfunddreißig Minuten eher harmlos. Unsere Truppe erzielte aus zahlreichen Chancen drei Buden zum Endstand eines in keinster Weise gefährdeten Triumphs.
Ich weiß, dass es immer schwierig ist in einer Situation wie jetzt gerade, den Schalter umzulegen und die Konzentration hoch zu halten. Deswegen spreche ich meine Hochachtung vor Euch aus , wie ihr diese Lebenslage meistert. Ich bin Stolz, das heute ausnahmslos alle , auch die verletzten Spieler, Anteil an diesem nicht alltäglichen Geschehen nahmen .....


Quelle: M. Gloria