C2-Junioren : Spielbericht Testspiele, Vorbereitungsspiel (2015/2016)

VfB 1919 Vacha   FSV Wacker 03 Gotha II
VfB 1919 Vacha 1 : 5 FSV Wacker 03 Gotha II
(0 : 2)
C2-Junioren   ::   Testspiele   ::   Vorbereitungsspiel   ::   07.11.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robin Michler, 2x Justin Scheeder, Johannes Adlung

Assists

3x Justin Scheeder, Phil Scheeder, Lukas Schmidt

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (9.min) - Robin Michler (Justin Scheeder)
2:0 (21.min) - Justin Scheeder
3:0 (37.min) - Robin Michler (Justin Scheeder)
4:0 (43.min) - Justin Scheeder (Phil Scheeder)
5:0 (46.min) - Johannes Adlung (Justin Scheeder)
5:1 (66.min) - VfB 1919 Vacha

Im Testspiel mit Minimalbesetzung erfolgreich

Zu Saisonbeginn beschlossen wir aufgrund dessen, dass unsere Staffel nur 7 Mannschaften beinhaltet, zusätzliche Testspiele gegen die 11er-Feld-Mannschaften der KOL-Staffel-2 durchzuführen, um den Spielern mehr Spielpraxis geben zu können.
So fuhren wir zum VfB 1919 Vacha, die als Spielort den Kunstrasen Wölferbütt gewählt hatten.
An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an die Eltern, welche die 90 km Reise auf sich genommen hatten.

Das Spiel begann etwas zerfahren, viele hohe Bälle, und wir brauchten etwas um es zu beruhigen und unser Spiel aufzuziehen. Im Passspiel zu ungenau machten wir uns im Spielaufbau selbt immer wieder das Leben schwer. Die erst kleine Chance war auf Seiten der Gastgeber. Trotz des ungenügenden Aufbauspiels gelang es uns immer mehr, den Gegner in seiner Hälfte einzuschnüren. Diese verteidigten mit 9 Spielern und hatten immer einen Fuß oder Kopf dazwischen.
In der 9. min lege Schmidti im 16er weiter auf Justin, der gleich weiter auf Robbe, welcher schnell und überlegt zur Führung einschob.
In der Folge verteidigten die Gäste mit allen Spielern und kamen selbst nur zu vereinzelten Offensivaktionen. Wir standen hinten sicher, so daß Dome fast arbeitslos war und nur Rückpässe oder relativ harmlose Distanzschüsse verarbeiten musste.
Vor der Pause erhöhte Justin als er mit dem Rücken zum Tor annnahm und aus der Drehung heraus abzog.
Gegen die dicht gestaffelten Gastgeber wollten wir dann mehr über die Außenseiten aggieren und schneller die Seite wechseln, wenn kein Durchkommen war. Das gelang uns auch besser, auch da sich unser Passspiel etwas stabilisierte, aber noch nicht optimal war.
So konnten wir in den 10 min nach der Pause 3-mal durch Robbe, Justin und Johannes erhöhen.
Die Gäste wurden nun etwas aggressiver und wollten den Anschlusstreffer.
Unsere Verteidigung hielt weiterhin stand konnte den Ehrentreffer aber nicht verhindern, nach dem wir dem Gegner den Ball durch einen Fehler in der Ballannahme selbt vorlegten.

Fazit: In einem mäßigen Spiel in dem Kampf und Laufbereitschaft stimmten, blieben vor allem durch ungenaues Passspiel unter Gegnerdruck einige Wünsche offen. Alle Treffer wurden allerdings gut herausgespielt und das Ziel, wie wir Tore erzielen wollen, ist erkennbar.

Auf dem Weg zum Spielort erfuhren wir vom plötzlichen Tod unseres Sportfreundes und C-Trainers Thomas Wietschel. Alle Spieler der C2 erhielten ihre Ausbildung unter seiner Obhut.
Die Spieler begannen das Spiel mit einer Schweigeminute in Gedenken an ihren Trainer und Freund und die Mannschaft und die Eltern sind in Gedanken bei seiner Familie.


Quelle: JH