B2-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 8.ST (2016/2017)

FSV Wacker 03 Gotha II   SV Westring Gotha
FSV Wacker 03 Gotha II 8 : 1 SV Westring Gotha
(1 : 1)
B2-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   8.ST   ::   09.10.2016 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Franz Fiedler, 2x Justin Scheeder

Assists

3x Franz Fiedler, 2x Jean-Philipp Wulf, Samuel Dewart, Maximilian Wiezorek, Justin Scheeder

Gelbe Karten

Jean-Paul Bauch, Samuel Dewart

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (7.min) - SV Westring Gotha
1:1 (30.min) - Franz Fiedler (Jean-Philipp Wulf)
2:1 (58.min) - SV Westring Gotha (Eigentor) (Jean-Philipp Wulf)
3:1 (59.min) - SV Westring Gotha (Eigentor) (Samuel Dewart)
4:1 (69.min) - Justin Scheeder (Franz Fiedler)
5:1 (72.min) - Justin Scheeder (Franz Fiedler)
6:1 (74.min) - Franz Fiedler
7:1 (77.min) - Franz Fiedler (Justin Scheeder)
8:1 (79.min) - SV Westring Gotha (Eigentor) (Franz Fiedler)

Stadtderby

Zum Derby trafen unsere B-Junioren im Törpepark auf den Stadtrivalen SV Westring.
Nur 2 Punkte trennten uns bis dahin in der Tabelle der KOL.
Von Beginn an sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, in dem unsere Gäste durch Kampf und Laufbereitschaft versuchten, uns frühzeitig unter Druck zu setzen und besonders in der 1. Halbzeit immer wieder Ballverluste in unserem Mittelfeld provozierten. Solch einer führte dann auch mit anschließendem schnellem Pass in die Spitze zur Führung der Gäste. Lange fanden wir die eigentlich offensichtlichen Lücken in der mit Libero spielenden Gästeabwehr nicht. Erst ein einfacher Doppelpass überwand die Abwehrreihe und brachte uns den Ausgleichstreffer.
Auch die 2. Spielhälfte begann kurzweilig und der Abseitspfiff des heute ungewöhnlich unsicher agierenden Referees bewahrte uns vor dem Rückstand. Einige Umstellungen sollten unser Spiel etwas verlagern. Das gelang auch gleich gut als Franz Fiedler Jean-Pilipp Wulf auf die Reise schickte der in der Folge stramm vor das Gästetor rückpasste, was ein Eigentor der Gäste zur folge hatte. Gleich 1 min später ein Torschuss von Samuel Dewart der abgefälscht nochmals als Eigentor der Gäste einschlug.
Nun haderten die Gäste mit sich selbst und gaben sich wohl auch etwas auf, was uns in der Folge noch gut herausgespielte Tore bescherte.

Nun, zur Halbzeit sicher auf das Ergebnis am Spielende zu tippen, war nicht drin. Heute profitierten wir sicherlich etwas vom Pech unseres Gegners, die hier alles in allem ebenfalls ein gutes Fußballspiel ablieferten. Aber so ist eben Fußball.


Quelle: JH