B-Junioren : Spielbericht Landespokal, VF (2017/2018)

JFC Gera   FSV Wacker 03 Gotha
JFC Gera 0 : 3 FSV Wacker 03 Gotha
(0 : 2)
B-Junioren   ::   Landespokal   ::   VF   ::   18.11.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lukas Kehr, Julius Lehmann, Max Machleb

Assists

2x Björn Olaf Hädicke, Ali Kazemi

Gelbe Karten

Jean-Paul Bauch

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (2.min) - Julius Lehmann per Kopfball (Björn Olaf Hädicke)
0:2 (15.min) - Max Machleb (Björn Olaf Hädicke)
0:3 (69.min) - Lukas Kehr per Kopfball (Ali Kazemi)

Ticket zum Pokalhalbfinale gelöst

Unseren B-Junioren wurde im TFV-Pokal die Verbandsligamannschaft des JFC Gera zugelost.
Aber Moment mal, dachten sich unsere Jungs, da war doch was. Was da war, war das Ausscheiden unserer damaligen C-Junioren im Viertelfinale des TFV-Pokals am 10.04.2016 gegem eben diese Mannschaft. Sieben Spieler von damals standen heute wieder auf dem Feld und wollten Revanche.
Unsere Gastgeber rangieren momentan im Mittelfeld der Verbandsligastaffel 1. Rein tabellarisch gesehen fuhren wir zwar als Favoriten in die Otto-Dix-Stadt, aber bekanntlich hat der Pokal andere Gesetze.
Die Geraer starteten engagiert im viel Tempo und immer wieder dem langen Ball auf dem recht kleinen Kunstrasen und zwangen uns in energisch geführte Zweikämpfe. Wir gingen zwar in der 2. Minute nach einem Feistoß von Björn durch einen Kopfball vom sich gut lösenden Julius in Führung, brauchten aber einige Zeit, um in die Zweikämpfe zu kommen und selber auszuteilen, als nur einzustecken. Die Gastgegeber zeigten also gleich, das sie hier keineswegs in ihr Schicksal ergeben wollen, sondern wollten uns ihrerseits mit Kampfgeist und Härte am Spielaufbau hindern.
Die mitgereisten Eltern und Zuschauer bekamen über die gesamte Spielzeit ein spannendes Pokalspiel zu sehen und als wir nach einer viertel Stunde nach einer Ecke von Björn durch Cello die Führung ausbauten, war die Freude groß.
Die Geraer schienen von dem Rückstand unbeeindruckt, eher angestachelt und in der Folge wurden die Fouls vereinzelt grenzwertig. Plötzlich der Ball in unserem Tor, aber Abseits und gleich im Nachgang rettet uns Jan im Tor die Null mit einem starken Reflex. In diesen letzten 10 min vor den Pause hatten die Gastgeber ihre Beste Phase. zum Anschlusstreffer zu kommen. Wir blieben etwas glücklich schadlos und so ging es in die Pause.
Mit Beginn der 2. Halbzeit standen wir sicherer als im ersten Spielabschnitt und ließen den Ball gut laufen, konnten aber die sich ergebenden Räume selten nutzen. Mit Cello und Heuni hatten wir 2 Großchancen, beide blieben aber jeweils am Geraer Keeper hängen. Erst in der 69' konnten wir den Deckel drauf machen. Jetzt Cello mit der Ecke, der am langen Pfosten Ali findet. Dieser bekommt zwar keinen Druck hinter den Ball bringt ihn aber auf den Kurzen Pfosten, von wo Lukas gedankenschnell die Kugel auch per Kopf in die Maschen befördert. Großes Kino!
Die Minuten bis zum pünktlichen Schlusspfiff vergingen kurzweilig aber ohne Nennenswertes.

Mit einem 3:0 aus unserer Sicht revanchiert sich unsere Mannschaft für die damalige Niederlage und zieht verdient ins Pokalhalbfinale ein. Der Referee Mirko Fanselow überzeugte mit einer Leistung, mit der er die Partie zu jedem Zeitpunkt im Griff hatte.


Quelle: JH