E-Junioren : Spielbericht Kreisliga St. 1, 1.ST (2019/2020)

FSV Wacker 03 Gotha   SV Westring Gotha
FSV Wacker 03 Gotha 13 : 0 SV Westring Gotha
(9 : 0)
E-Junioren   ::   Kreisliga St. 1   ::   1.ST   ::   25.08.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Noah Schulz, 3x Luca Schweinhagen, 2x Anton Menge, 2x Luca Liebetrau, Lennox Herrmann, Leander-Jan Frank

Zuschauer

42

Torfolge

1:0 (2.min) - Noah Schulz
2:0 (5.min) - Noah Schulz per Freistoss
3:0 (6.min) - Luca Schweinhagen
4:0 (11.min) - Luca Liebetrau
5:0 (15.min) - Lennox Herrmann
6:0 (16.min) - Anton Menge
7:0 (21.min) - Noah Schulz
8:0 (22.min) - Luca Schweinhagen
9:0 (25.min) - Anton Menge
10:0 (29.min) - Luca Liebetrau
11:0 (35.min) - Luca Schweinhagen
12:0 (35.min) - Noah Schulz
13:0 (49.min) - Leander-Jan Frank

1. Saisonspiel souverän gewonnen!

Heute machten wir unser erstes Saisonspiel gegen die Vertretung des SV Westring Gotha 1. Nach einem sehr guten Trainingscamp in der letzten Ferienwoche hatten wir uns viel vorgenommen und wollten sehen, wo wir stehen. Auch die in den Trainingseinheiten geübten Dinge wollte das Trainerteam im Spiel wiedererkennen.

Die Vertretung des SV Westring Gotha 1 trat heute mit 8 Spielern, also ohne Auswechselspieler, an. Deshalb ist der Sieg in dieser Höhe nicht aussagekräftig. Die Gründe für das Vorgehen des Gegners werden wir in den nächsten Spielen sicher sehen und wollen hier nicht spekulieren.

Von Beginn an dominierten wir das Spiel nach Belieben und konnten mit einigen sehr gut vorgetragenen Spielzügen schnell in Führung gehen und diese ausbauen. Trotz verschossenem Neunmeter – dies war eine Konzentrationssache – stand es zur Halbzeit 9:0.

In der Halbzeitpause wechselten wir alle Auswechselspieler ein und auch die ausgewechselten Spieler wurden im Laufe der 2. Halbzeit wieder eingewechselt, so dass alle Spieler auf eine vergleichbare Einsatzzeit kommen sollten. Auch verschiedene Positionen wurden ausprobiert. Somit hat zwar der Spielfluss etwas gelitten, aber die Erkenntnisse waren an diesem Tag wichtiger, als das Ergebnis. Mit dem in diesem Spiel schönsten Spielzug beendeten wir das Spiel mit 13:0.

Solche Spielzüge mit dem uneigennützigen Abspiel an den besser postierten Mitspieler vorm Tor möchte das Trainerteam sehen. Trotzdem haben wir auch gesehen, was noch zu trainieren ist.

Mit dieser guten Leistung können wir die nächsten Spiele angehen, sollten uns aber nicht vom Ergebnis blenden lassen.  


Quelle: H.R.K.