FSV Wacker 03 Gotha e. V.

B-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 20.ST (2016/2017)

Blau-Weiß Büßleben   FSV Wacker 03 Gotha
Blau-Weiß Büßleben 0 : 5 FSV Wacker 03 Gotha
(0 : 2)
B-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   20.ST   ::   13.05.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Franz Fiedler, Jean-Paul Bauch, Julius Lehmann, Dominic Tischer

Assists

2x Julius Lehmann, Jean-Paul Bauch

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (7.min) - Jean-Paul Bauch per Kopfball (Julius Lehmann)
0:2 (19.min) - Dominic Tischer per Kopfball (Jean-Paul Bauch)
0:3 (49.min) - Franz Fiedler (Julius Lehmann)
0:4 (62.min) - Julius Lehmann
0:5 (71.min) - Franz Fiedler per Freistoss

Schwieriger Arbeitssieg im Spiel beim Abstiegskandidaten

Am ersten warmen Frühlingstag traten wir auf einem gut gepflegten Rasenplatz bei abstiegsbedrohten SV Blau-Weiß Büßleben an. Im Kampf um den Klassenerhalt errangen die Gastgeber zuletzt 3 Siege aus ihren Spielen. Aus dem Auftritt im Hinspiel erwarteten wir eine defensive Grundausrichtung, die es uns schwer machen sollte, unser Spiel aufzuziehen. So aggierten sie dann auch in einem 1-4-4-1-System mit Libero. In unserer Taktik war ein Spiel über die Außenpositionen vorgesehen, was wir in der 1. Spielhälfte leider nur selten zu sehen bekamen. Die dichten Verteidigungsreihen unserer Gegner taten hier ihre Wirkung. Unsere beiden Tore in der ersten Halbzeit waren dann auch Kopfballtore, einmal von Jonny nach Vorarbeit von Julius und von Dome nach Ecke von Jonny. Offiziell wurde das Zweite Tor als Eigentor gewertet, da ein Gegner Domes Kopfball wohl ablenkte.
Vielfach machten wir es uns selber schwer, da wir zu viel mit Ball liefen oder uns in unnötige Zweikämpfe verwickelten. Die Heimmannschaft kam vereinzelt vor unseren 16er, wirklich gefährlich wurde es jedoch nie, da Jan im Tor in entscheidenden Situationen sehr gut mitspielte und unsere Innenverteidigung unterstützte.
In der Zweiten Spielhälfte konnten wir trotz der ungewohnten Wärme das Tempo etwas erhöhen, der Ball lief nun besser durch unsere Reihen und nun konnten wir mehr Druck über Außen aufbauen und erarbeiteten uns ein Chancenplus.
Unser drittes Tor kurz nach dem Seitenwechsel war sicher das schönste, als Julius überragend durch die Lücke zwischen Innen- und Außenverteidiger passte und Franz, der seinem Gegnspieler in dessen Rücken entschwunden war, zum richtigen Zeitpunkt startete und abgeklärt vollendete. Ein Einzelaktion von Julius und ein Freistoß von Franz aus gut 30m den der Keeper nicht festhalten konnte, bescherten uns dann den auch in der Höhe nicht unverdienten Arbeitssieg.
Mit dem Sportfreund Stefan Fricke hatten wir einen unauffällig und sicher agierenden Referee, der mit der Partie keine Probleme hatte und eine gute Leistung zeigte.
Heute erarbeiteten wir uns 3 wichtige Punkte im Spurt um die Podestplätze in der Staffel. In den kommenden 2 Wochen stehen für viele wichtige Prüfungen an. Wir Trainer wünschen allen beste Ergebnisse in den Schulprüfungen.


Quelle: JH
Zurück