FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C2-Junioren : Spielbericht Kreispokal, VF (2016/2017)

FSV Wacker 03 Gotha II   SG FC Eltetal 1999
FSV Wacker 03 Gotha II 1 : 4 SG FC Eltetal 1999
(1 : 0)
C2-Junioren   ::   Kreispokal   ::   VF   ::   11.03.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lenny Bethmann

Assists

Phil Scheeder

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (8.min) - Lenny Bethmann (Phil Scheeder)
1:1 (51.min) - SG FC Eltetal 1999
1:2 (56.min) - SG FC Eltetal 1999
1:3 (60.min) - SG FC Eltetal 1999
1:4 (64.min) - SG FC Eltetal 1999

Führung verspielt

So schnell ändern sich die Zeiten. Im ersten Pflichtspiel 2017 präsentierten sich unsere C2-Junioren erschreckend schwach im heimischen Törpe und starteten mit einer empfindlichen Niederlage in die Rückrunde. Vor einem halben Jahr war der FC Eltetal bei uns schon einmal zu Gast. Hier konnten wir den Vergleich mit einem starken Auftritt siegreich (3:0) für uns gestalten. So wie damals begann heute das Match mit einer Abtastphase. Der Gegner stand gut, machte gezielt und diszipliniert die Räume eng und uns somit das Spiel schwer. Wie aus dem Nichts bediente Phil mit einem Pass in die Tiefe Lenny, der spontan abzog und uns damit die Führung bescherte. Wir versuchten danach Ball und Gegner weiter laufen zu lassen, um unseren Gast weiter zu ermüden. So begann auch die zweite Spielhälfte. Das Spiel plätscherte so dahin.
Mit den vollzogenen Auswechselungen bei Eltetal wendete sich jedoch das Blatt. Fortan agierten die Gäste mutiger und zwangen uns zu haarsträubenden Fehlern, welche auch mit Toren bestraft wurden. Wir fanden überhaupt keine Mittel mehr, Gefahr auszuüben. Harmlos, ideenlos, ohne Spielwitz und mit mangelnder Qualität ergaben sich die Wackeren ihrem Schicksal. So zieht mit Eltetal ein völlig verdienter Gewinner ins Halbfinale ein. Glückwunsch dazu.

Aber was ist in der Zwischenzeit mit unserer C2 passiert? Zwar fanden in der Vorbereitung gegen unsere D-Junioren (3:3), beim Angstgegner VfB Oberweimar (8:0- ein fantastisches Spiel) und letzten Sonntag bei Preussen Bad Langensalza (3:9 Niederlage) genügend Vorbereitungsspiele statt, aber bereits da taten sich teilweise tiefe Gräben auf. Fakt ist, dass mit Wegfall einiger wichtiger Spieler, die Mannschaft massiv geschwächt wurde. Mit Marius rutscht verdientermaßen ein wichtiger Kicker vermehrt in die C1 hoch. Ramin und Lucas brauchen noch Zeit, um wieder richtig Tritt zu fassen. Hinzu gesellt sich seit letzter Woche noch große Sorge um eine weitere Personalie – nämlich Felix. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat er sich eine Kreuzbandruptur zu gezogen. Daher auf diesem Wege, alles Gute.

 

Fazit: Trotz aller Widrigkeiten und Umstände müssen wir den Kopf oben behalten und den Blick zuversichtlich nach vorn richten, um die nächsten Spiele wieder positiv zu gestalten! 


Quelle: A. Döll
Zurück