A-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 1.ST (2016/2017)

FSV Wacker 03 Gotha   1. SC Heiligenstadt
FSV Wacker 03 Gotha 1 : 4 1. SC Heiligenstadt
(0 : 2)
A-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   1.ST   ::   21.08.2016 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Paul Etzoldt

Gelbe Karten

Leon Augustin

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (3.min) - 1. SC Heiligenstadt
0:2 (24.min) - 1. SC Heiligenstadt
1:2 (58.min) - Paul Etzoldt
1:3 (69.min) - 1. SC Heiligenstadt
1:4 (88.min) - 1. SC Heiligenstadt

Schlechter Saisonstart

Zum Saisonauftakt empfingen wir im Volkspark-Stadion bei besten äußerlichen Bedingungen den Vorjahresvize SC Heiligenstadt. Leider musste das Spiel mit 60-minütiger Verzögerung angepfiffen werden, da sich ein Schiedsrichter-Assistent unverschuldet verspätet hatte. Das Warten hatte sich aber gelohnt, denn die drei Jungen Referees (Graf, Fliedner und Schönherr) haben ihre Arbeit wie gewohnt sehr gut gemacht.    

Wir spielten eine ganz schlechte erste Halbzeit; es passte einfach nichts zusammen. Heiligenstadt spielte abwartend und lauerte auf Konter. Das frühe Tor der Heiligenstädter (3. min) spielte ihnen richtig in die Karten. Wir zeigten keine Gegenwehr, weder körperlich noch spielerisch. Das 0:2 (24. min) war dann auch folgerichtig und absolut verdient. Auch bei dem Gegentor halfen wir wieder mit und resignierten danach schon fast. Der Halbzeitpfiff war wirklich eine Erlösung. Die gesamte Mannschaft war mit der Situation vollständig überfordert. 

Die zweite Halbzeit begann wirklich stark. Mit schnellem Passspiel zwangen wir Heiligenstadt in die Defensive. Dazu sorgten hohe Bälle in das Abwehrzentrum für Gefahr. Der Anschlusstreffer von Paul Etzoldt (58. min) war dann überfällig. Wir hatten weitere Chancen den Ausgleich zu erzielen; Heiligenstadt wankte. Doch ein erneuter Konter der Gäste stellte den alten Torabstand wieder her; 1:3 (69. min). Danach waren der Schwung und die Hoffnung endgültig dahin. Kurz vor Schluss spielten die Gäste noch einen guten Angriff zum 1:4 (88. min) aus. Abpfiff. 

Glückwunsch an Heiligenstadt, die das Spiel absolut verdient gewonnen haben. Anerkennung auch für den 4-fachen Torschützen Adrian Wilhelm, der heute wohl den Unterschied deutlich machte. Unsere Defensive muss sich aber andererseits auch Fragen stellen …! 

Im Fußball gibt es halt solche Tage, wie es heute einer war. Dass wir fußballerisch zu den Spitzenteams zählen, steht außer Frage. Vielmehr ist es dann eine Charakterfrage! Wenn ein Spiel mal nicht so (an)läuft, kann man mit einfachen Mitteln dagegenhalten und über Einsatz, Kampf und Wille jeden Gegner bezwingen. Dafür braucht man aber auch Typen, die in solchen Momenten unbequem vorne weg gehen und sich nicht verstecken. Aber diese Typen gibt es immer weniger in allen Spielklassen; auch in der A-Jugend Verbandsliga …! 

Am Freitagabend werden wir es besser machen; 18:30 Uhr im Törpepark gegen Mühlhausen.  

 


Quelle: HBU