FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 15.ST

FSV Wacker 03 Gotha   FC Borntal Erfurt
FSV Wacker 03 Gotha 6 : 2 FC Borntal Erfurt
(2 : 1)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   15.ST   ::   10.03.2019 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Stanley Kraft, 3x Marius Prager

Assists

Finn Köhler, Niklas Hoffmann, Nissa Stötzer, Oliwier Baranowski

Gelbe Karten

Niklas Hoffmann, Franz Keyßner

Zuschauer

26

Torfolge

0:1 (11.min) - FC Borntal Erfurt
1:1 (12.min) - Marius Prager (Oliwier Baranowski)
2:1 (15.min) - Stanley Kraft (Finn Köhler)
3:1 (61.min) - Marius Prager
4:1 (63.min) - Stanley Kraft (Niklas Hoffmann)
5:1 (65.min) - Stanley Kraft (Nissa Stötzer)
6:1 (70+1.min) - Marius Prager
6:2 (70+4.min) - FC Borntal Erfurt

Team- Sieg

„Jaaa endlich“, musste ich hinausschreien nach dem Abpfiff. 

Mit einer tollen Teamleistung haben wir es uns selbst bewiesen. Wir können gewinnen, egal welchen Tabellenplatz die gegnerische Mannschaft inne hat. Wir müssen uns nur auf unsere Stärken besinnen und diese abrufen. So wie heute. 

 

Nach einer kurzen Phase des abtasten entwickelt sich ein gutes, hart umkämpftes Spiel. Wir vergeben wieder einmal die erste hochkarätige Torchance. Dann in der 11. Spielminute das Gegentor. In der Hinrunde hat uns das immer aus der Bahn geworfen, doch inzwischen können wir viel besser damit umgehen. 

 

Und wie das heute zu sehen war, vom Anstoß über das Mittelfeld zu Oliwier und der spielt Marius in den Lauf. Im Gegenzug das 1:1, das war die richtige Antwort. Sofort war die Sicherheit da, auf einmal sind wir physisch viel präsenter. Wieder spielen wir einen guten Fußball. Die Mannschaft hat Leidenschaft und ist gallig. 

 

In der 15. Minute, dass schönste Tor am heutigen Tag. Seitlich im fallen nimmt Stanley den Ball direkt aus der Luft und versenkt ihn im Winkel. In den restlichen 20 Spielminuten vergeben wir zwei weitere Chancen zum erhöhen. Der Gegner aus Borntal hat Qualität und wir müssen aufmerksam bleiben. Das machen wir im Mittelfeld klasse, viele Räume werden zugelaufen und die Zweikampfstatistik würde für uns sprechen.

Kurz vor der Pause einmal durchatmen, den ein Borntaler Spieler kommt ungehindert zum Abschluss. Zum Glück am Tor vorbei.

 

In der Halbzeitpause kleine Dinge ansprechen und abstellen. Wichtig hinten Stabil stehen und im Sturm müssen wir unbedingt nachlegen. Jedoch nicht auf Teufel komm raus. 

 

Anfang zweite Hälfte ist das Spiel offen. Wir sind weiterhin die bessere Mannschaft und können uns immer wieder gute Chancen herausspielen. Die Erfurter bleiben gefährlich, sie spielen sich ebenfalls Chancen heraus. 

 

In der 61. Minute zahlt sich unsere Überlegenheit aus und wir schießen das verdiente 3:1.

Jetzt sind wir da und die Erfurter haben nichts mehr entgegen zu setzten.

63. Minute 4:1, 65. Minute 5:1 und in der 70. Minute das 6:1. Den Schönheitsfehler in der Nachspielzeit können wir heute verkraften.

 

Ein längst überfälliger Sieg, aufgrund einer Mega Teamleistung.

 

Jetzt muss das Feuer entfacht sein, nächste Woche werden wir im Training die Spannung hoch halten und alles abverlangen.

 

Stillstand bedeutet Rückschritt! 


Quelle: T.H.