Alte Herren : Spielbericht fiktive Liga, 8.ST (2008/2009)

FSV Wacker 03 Gotha AH   Wangenheim/Tüngeda AH
FSV Wacker 03 Gotha AH 5 : 1 Wangenheim/Tüngeda AH
(1 : 1)
Alte Herren   ::   fiktive Liga   ::   8.ST   ::   30.04.2009 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Heiko Löwe, Christian Schwalbe, Eduard Graefenhan, Roy Pabst

Assists

2x Thomas Herr, Eduard Graefenhan, Heiko Löwe, Jan Liesche

Zuschauer

15

Torfolge

1:0 (15.min) - Christian Schwalbe (Eduard Graefenhan)
1:1 (17.min) - Wangenheim/Tüngeda AH
2:1 (43.min) - Eduard Graefenhan (Thomas Herr)
3:1 (50.min) - Roy Pabst (Heiko Löwe)
4:1 (62.min) - Heiko Löwe (Thomas Herr)
5:1 (73.min) - Heiko Löwe (Jan Liesche)

Klarer 5:1-Erfolg der AH gegen die SG Wangenheim/Tüngeda AH

Zu einem lockeren Kick in den Mai waren die Gäste aus Wangenheim und Tüngeda in den Gothaer Törpe-Park eingeladen und es entwickelte sich ein äußerst faires Spiel, dass unsere AH nach anfänglichen Mühen sicher gewinnen konnte.

Gotha wollte endlich den ersten Heimsieg der Saison einfahren und begann forsch, erarbeitete sich Chancen, doch gegen die tief stehende Sonne und dem mehr als hoppligen Rasen lief der Ball noch nicht so, wie gewollt. Die SG der Gäste hatte sich bei der Platzwahl gut entschieden und zumindest die Sonne im Rücken. So konnten die Wangenheimer anfangs eine leichte Mittelfeld-Hoheit ausspielen und sich die eine oder andere Chance erspielen. Doch dann war es ein Pass von Negelen zu Graefenhan, der aus 20 Metern draufhielt, der Gäste-Keeper konnte nur abklatschen und Schwalbe durfte den Abstauber verwerten. Leider verschlief die Wacker-Abwehr mal wieder den direkten Gegenzug, so dass der Ausgleich unmittelbar danach fiel und so das Halbzeit-Ergebnis markierte.

Wacker wechselte jetzt munter durch und hatte ab dann die klare Überlegenheit gegen die SG, die jetzt spielerisch und konditionell nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Die Tore fielen nach guten Gothaer Kombinationen jetzt zwangsläufig und der klare Sieg nach Toren von Graefenhan, Pabst und Löwe (2) wurde tatsächlich auch erspielt, denn die Treffer fielen samt und sonders nach Zusammenspiel der Mannschaft und nicht aus Einzel-Aktionen (WN).