2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 10.ST (2010/2011)

FSV Wacker 03 Gotha II   BW Dachwig-Döllstädt II
FSV Wacker 03 Gotha II 6 : 0 BW Dachwig-Döllstädt II
(3 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   10.ST   ::   31.10.2010 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x David Schnauß, 2x Martin Kreller, Steven Reinhold, Christoph Kühn

Assists

2x Tobias Meisel, Steven Reinhold, Johannes Sever, David Schnauß

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (21.min) - Martin Kreller per Kopfball (Johannes Sever)
2:0 (27.min) - David Schnauß (Tobias Meisel)
3:0 (33.min) - David Schnauß per Freistoss
4:0 (57.min) - Martin Kreller (Steven Reinhold)
5:0 (63.min) - Steven Reinhold (David Schnauß)
6:0 (66.min) - Christoph Kühn (Tobias Meisel)

Kantersieg im Duell der zweiten Mannschaften

Nachdem dieses Spiel mehrfach verlegt wurde war es am letzten Sonntag dann endlich so weit. Die zweite Mannschaft von Blau-Weiß Dachwig/Döllstädt war zu Gast auf dem Kunstrasenplatz im Volksparkstadion.

Für eine Überraschung in der Aufstellung des Heimteams sorgte die Postierung von Nils Schmeißer im Tor. Auf Grund einer Verletzung von Stammtorhüter Graf musste der gelernte Stürmer den Rückhalt der Mannschaft bilden.

Unsere Mannschaft übernahm von Anfang an die Spielgestaltung. Die erste Großchance jedoch hatte Dachwig. Gomez-Diaz tauchte allein vor Schmeißer auf, ließ sich aber zu weit nach außen abdrängen und spielte den Ball knapp am Pfosten vorbei.
Die Chance wirkte auf unsere Jungs wie ein Weckruf. Nur wenige Minuten später stand Reinhold frei vor dem Gästetor. Doch noch konnte er seine Gelegenheit nicht nutzen.
In der 21. Minute bekam Kapitän Sever auf der linken Seite den Ball und flankte sofort in den Strafraum. Dort lief Kreller sehr gut ein und köpfte das 1:0.
Dachwig wirkte geschockt und so war es nicht verwunderlich, dass Schnauß nach Einwurf von T.Meisel im 5-Meter-Raum ganz alleine und unbehelligt von seinen Gegenspielern abschließen konnte. (2:0, 27.min)
Eine genaue Kopie des 2:0 gelang kurz darauf fast. Diesmal war Schnauß von seinen Freiheiten jedoch derartig überrascht, dass er den Ball nicht scharf genug traf um ihn im Tor unterzubringen.
Wieder Schnauß düpierte den Gästetorwart in der 33. Minute. Einen Freistoß aus halb linker Position versenkte er hoch im langen Eck. Dachwigs Torwart hatte wohl mit einer Flanke gerechnet.
Mit 3:0 ging es in die Pause.
Danach machte unsere Mannschaft genau so weiter wie sie aufgehört hatte.
Auf 4:0 konnte Kreller in der 57. Minute erhöhen, nachdem Der Gästetorhüter einen Schuss von Reinhold aus 18 Metern nicht festhalten konnte.
Das 5:0 machte Reinhold dann endlich selbst. Einen schnell von Schmeißer eingeleiteten Konter über M.Meisel und Schnauß vollendete Der Offensivspieler ganz sicher (63.min).
Den Schlusspunkt in der Torschützenliste setzte der ständig arbeitende Kühn nach Vorlage von T.Meisel mit seinem 6:0 nur drei Minuten später.

Zu erwähnen bleibt noch, dass dieses Spiel unter hervorragender Leitung eines Schiedsrichtergespanns aus Erfurt stand. Für die Fairness in der Begegnung spricht auch die Tatsache, dass nicht eine Verwarnung erteilt werden musste.