FSV Wacker 03 Gotha e. V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 1.ST (2012/2013)

FSV Wacker 03 Gotha II   Wacker Bad Salzungen
FSV Wacker 03 Gotha II 1 : 1 Wacker Bad Salzungen
(0 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   1.ST   ::   12.08.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Kreller

Assists

Patrick Möller

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (78.min) - Martin Kreller (Patrick Möller)
1:1 (89.min) - Wacker Bad Salzungen

Überraschung lag in der Luft

Ein Unentschieden gegen Bad Salzungen - das hätte Trainer Frank Schonert vor dem Spiel ohne zu zögern unterschrieben. Nach Schlusspfiff ließen die Spieler der Kreisoberliga-Elf von Wacker Gotha II jedoch die Köpfe hängen. Den Treffer zum 1:1 kassierten sie erst in der 89. Minute. "Schade", sagt Schonert, der aber gleichzeitig daran erinnert, dass die Salzunger besonders in der ersten Halbzeit die klareren Chancen hatten. Das Ergebnis sei daher auch irgendwie leistungsgerecht. Im ersten Abschnitt hatten lediglich Mike Stürze und Dat Le Duc per Freistoß Chancen auf Gothaer Seite. Bad Salzungen - ebenfalls personell angeschlagen und nur mit zwölf Mann angereist - vergab zwei klare Einschussmöglichkeiten. Gothas Schlussmann Dennis Weisheit war hier auf dem Posten.

Nach dem Wechsel begegneten sich zwei gleichwertige Teams. Bei Wacker II - mit Le Duc, Tamm und Tesinsky aus der Ersten und Zielasko aus den A-Junioren im Aufgebot - fehlte oft der letzte Pass. In der Abwehr gaben besonders Heinz und Tesinsky die nötige Sicherheit. Dann setzte der aus Molschleben gekommene Patrick Möller mit einem perfekten Pass in die Tiefe Martin Kreller in Szene, der gekonnt den gegnerischen Torwart umkurvte und zum 1:0 einschob. Bad Salzungen drängte jetzt auf den Ausgleich und scheiterte zweimal haarscharf.

Das erste Mal konnten die Salzunger eine Unsicherheit von Schlussmann Weisheit nicht ausnutzen. Wenig später traf Benito Krügel nur den Querbalken. Dann kam die besagte letzte Minute. Gotha verlor den Ball in der gegnerischen Hälfte und wurden knallhart ausgekontert. Thomas Wand ließ sich nicht bitten und traf zum 1:1 ins lange Eck. "In dieser Phase haben wir uns taktisch sehr unklug verhalten", sagte Trainer Frank Schonert nach Abpfiff.


Von Sascha Richter


Quelle: TLZ