REWE Scheine für Vereine | FSV Wacker 03 Gotha e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht (2013/2014)

Kreisoberliga
18. Spieltag - 23.03.2014 14:00 Uhr
SG ESV Gerstungen   FSV Wacker 03 Gotha II
SG ESV Gerstungen 11 : 1 FSV Wacker 03 Gotha II
(8 : 0)

Spielstatistik

Tore

Marcus Funcke

Gelbe Karten

Ronny Ruge

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (08')SG ESV Gerstungen
2:0 (10')SG ESV Gerstungen
3:0 (13')SG ESV Gerstungen
4:0 (20')SG ESV Gerstungen
5:0 (22')SG ESV Gerstungen
6:0 (32')SG ESV Gerstungen
7:0 (34')SG ESV Gerstungen
8:0 (37')SG ESV Gerstungen
9:0 (50')SG ESV Gerstungen
10:0 (62')SG ESV Gerstungen
10:1 (78')Marcus Funcke
11:1 (83')SG ESV Gerstungen

Erneut zweistellige Niederlage

Für das Hinspielergebnis hat es nicht ganz gereicht. Trotzdem fuhr die SG Gerstungen/Vitzeroda in der Fußball-Kreisoberliga gegen das punktlose Tabellenschlusslicht Wacker Gotha II erneut einen Kantersieg ein. Während Gerstungen letztes Jahr in Gotha 12:0 gewann, reichte es diesmal "nur" zu einem 11:1 (8:0).

"Spaß macht es nicht mehr", ärgerte sich Gothas Trainer Frank Schonert, der sich später selbst noch einwechselte, kurz vor der Halbzeit. Er beendete am Samstag seinen Skiurlaub extra einen Tag eher, um dann einen Tag später wieder als Verlierer vom Platz zu gehen. Inklusive ihm trat Wacker mit vier Alt-Herren-Fußballern an. "Um nächstes Jahr in der Kreisliga spielen zu können, müssen wir die restlichen Saisonspiele normal beenden", erklärt Schonert.

Gerstungens Trainer Manfred Radloff zollte den Gästen Respekt: "Ich finde es sehr stark, wie Gotha trotz des hohen Rückstandes bis zum Ende gespielt hat, ohne dabei unfair zu werden." Für seine Mannschaft war es aber eher ein Trainingsspielchen. Schon nach 22 Minuten stand es nach Toren von Maximilian Golle (8., 22.), Philipp Kutza (10.), Florian Krauß (13.) und Fabian Mirtschink (20.) bereits 5:0. "Wir hätten zu dem Zeitpunkt aber auch ein Tor erzielen müssen", meinte Schonert und sprach die beiden Chancen von Philipp Heinz (9., 11.) an. Die Gastgeber waren davon unbeeindruckt und legten durch Treffer von Mirtschink (32.), Krauß (34.) und Kutza (37.) zum 8:0-Pausenstand nach, ließen dabei aber auch einige Möglichkeiten liegen.

Auch in der zweiten Hälfte versuchte das Radloff-Team weiter Pressing zu spielen und erhöhte durch Krauß (50.) und Golle (62.) auf 10:0. Radloff wechselte, nahm Linke und Hub aus dem Spiel, die durch eine fünfte Gelbe Karte nächste Woche im Derby gegen Marksuhl gesperrt gewesen wären. "Das Risiko wollte ich nicht eingehen." So wurde die Abwehr etwas umgewürfelt, das Gothas Marcus Funcke immerhin führ den Ehrentreffer nutzte (78.). Den Schlusspunkt setzte in der einseitigen Partie dann aber doch wieder Gerstungen. Krauß markierte Treffer Nummer elf (83.).


Von Marko Deicke


Quelle: TLZ