1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse St. 3, 1.ST (2014/2015)

1. FC Sonneberg 2004   FSV Wacker 03 Gotha
1. FC Sonneberg 2004 2 : 2 FSV Wacker 03 Gotha
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse St. 3   ::   1.ST   ::   02.08.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Hoffmann, Iskander Ezzine

Assists

Dominik Döbereiner, Tom Rost

Gelbe Karten

Dominik Döbereiner, Stefan Zielasko, Sebastian Hoffmann, Dat Le Duc

Zuschauer

158

Torfolge

1:0 (18.min) - 1. FC Sonneberg 2004
1:1 (41.min) - Sebastian Hoffmann (Dominik Döbereiner)
1:2 (48.min) - Iskander Ezzine (Tom Rost)
2:2 (68.min) - 1. FC Sonneberg 2004 per Elfmeter

Gäste zeigen den besseren Fußball

Die Fußballer des FSV Wacker 03 Gotha haben in der für sie neuen Landesklasse Fuß gefasst und erzielten ein 2:2 beim 1. FC Sonneberg - einem der Favoriten der dritten Staffel. Bei etwas mehr Sorgfalt wäre für die Gäste sogar noch mehr drin gewesen, denn die Südthüringer erzielten ihre beiden Treffer vom Elfmeterpunkt.

"Wir haben uns etwas dämlich angestellt", lautet dann auch das erste Fazit von Trainer Hagen Becker. Sonneberg begann erwartet druckvoll. Mit langen Bällen wurde die Gothaer Abwehr immer wieder übergangen, mit vier bis fünf Mann in einer Sturmlinie setzten die Sonneberger ihre Gäste unter Druck. In dieser Phase versucht Ernst Gorf mit etwas zu viel Power an der Strafraumecke einen Sonneberger Angreifer vom Ball zu trennen - das Tackling wird zum Foul. "Ein eindeutiges Kommunikationsproblem", findet der Trainer. Die Aktion war unnötig, hinter Gorf standen noch andere Mannschaftskollegen zur Abwehr bereit. Den Elfmeter versenkte Markus Büchner nicht ohne Probleme zum 1:0 (19.). Gothas Torwart Marvin Hohmann wehrte den Ball an den Pfosten ab und erst der Nachschuss saß.

Wacker-Torwart mit überzeugender Leistung

"Marvin zeigte eine Topleistung im gesamten Spiel, dabei trainiert er nach einer Prellung erst seit Freitag wieder schmerzfrei", lobte Hagen Becker. "Wir haben endlich wieder ein starkes Torwarttalent aus den eigenen Reihen."

Kurz vor der Pause gelang der Ausgleich. Die Gothaer erbeuteten den Ball, Dominik Döbereiner findet die Lücke im Zentrum und Mittelfeldspieler Sebastian Hoffmann tunnelt den Ball durch die Beine von Keeper Heß zum 1:1 (40.)

Nach der Pause holen sich die spielerisch überlegenen Gothaer dann die verdiente Führung. Wieder wird ein schneller Konterangriff eingeleitet. Tom Rost lenkt den Ball ins Zentrum, doch der wird abgefälscht und springt zu Iskander Ezzine, der mit einem Fernschuss ins flache Eck zum 1:2 trifft (49.).

Verhängnisvoll dann ein Fehler von Chris Hohmann. Der Gothaer hält den Ball zu lang, verliert ihn an den Gegner. Dat Le Duc ist überfordert, Hoffmann will helfen und foult. Wieder ist Torwart Hohmann beim Elfmeterschuss von Marcel Winkler fast dran, doch der Ball rutscht ihm unter den Armen zum 2:2 durch (68.).

Sonneberg agiert weiterhin erfolglos mit seinen weiten Bällen. Doch Wacker hat einige Minuten vor dem Abpfiff die beste Torgelegenheit des gesamten Spiels. Bei einem schnellen Angriff sprintet Tom Rost in den gegnerischen Strafraum, spielt noch einen Sonneberger aus, versucht dann aber aus spitzem Winkel das Tor zu erzielen. Den in der Mitte, nur wenige Meter vor dem Tor völlig frei stehenden Florian Möhring sieht er nicht.

"Das war ein guter Grundstein für diese Saison", sagt Hagen Becker und zeichnet das Remis als Erfolg ab.

Am Mittwochabend absolviert Wacker ein Trainingsspiel bei Empor Erfurt in Hochheim. Am kommenden Samstag, 15 Uhr, trifft die Becker-Elf zu Hause auf den SV 08 Struth-Helmershof.


Von Dirk Bernkopf


Quelle: TLZ