FSV Wacker 03 Gotha e. V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse St. 3, 8.ST (2014/2015)

FSV Wacker 03 Gotha   Wacker Bad Salzungen
FSV Wacker 03 Gotha 5 : 1 Wacker Bad Salzungen
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse St. 3   ::   8.ST   ::   03.10.2014 (16:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Younes El Antaki, Tobias Meisel, Manuel Reichmuth, Jan Schäfer, Tom Rost

Assists

2x Tom Rost, Stefan Zielasko, Sebastian Hoffmann, Florian Tamm

Zuschauer

500

Torfolge

1:0 (44.min) - Manuel Reichmuth per Elfmeter (Tom Rost)
2:0 (64.min) - Tobias Meisel (Stefan Zielasko)
2:1 (65.min) - Wacker Bad Salzungen
3:1 (69.min) - Younes El Antaki (Tom Rost)
4:1 (79.min) - Jan Schäfer (Sebastian Hoffmann)
5:1 (85.min) - Tom Rost (Florian Tamm)

Wacker klettert auf Rang acht

Tanzshows, Live-Musik und eine Hüpfburg. Beim Landesklassespiel des FSV Wacker 03 Gotha gegen den Namensvetter aus Bad Salzungen herrschte am Freitag Volksfeststimmung. Denn die Partie ging im Rahmen des dritten FSV Wacker-Familientags im Gothaer Klaus-Törpe-Sportpark über die Bühne. Grund zum Feiern hatten die Gastgeber dann erst Recht nach Abpfiff der Partie, die die Elf von Trainer Hagen Becker 5:1 für sich entschied und damit auf den achten Tabellenplatz kletterte.

Dabei schienen die Salzunger zunächst schneller ins Spiel zu finden. Einen Fehlpass von Gothas Manuel Reichmuth hätte der Südthüringer Chris Müller in den Anfangsminuten beinahe mit der Führung bestraft. Doch Tormann Hagen Apitius, der für den von Rückenproblemen geplagten Marvin Hohmann im Kasten stand, zeigte in seinem ersten Saison-Einsatz eine Glanzleistung und rettete das Leder noch aus dem Winkel. Außer vergebenen Chancen von Julien Dommel und Mathias Weisheit boten sich für die Salzunger aber kaum weitere vielversprechende Möglichkeiten.

Viel zu tun bekam Salzungens Keeper Blochberger dagegen aber auch nicht. Denn Gotha agierte im Angriff ebenfalls eher harmlos. Als in der 44. Minute Gothas Reichmuth dann einen Foulelfmeter zum 1:0 verwandelte, konnte Blochberger aber nichts dagegen machen.

In Hälfte zwei sorgten zunächst wieder die Gäste für gefährliche Situationen, ohne jedoch etwas Zählbares zu verbuchen.

Die Gastgeber erhöhten ihrerseits nun merklich den Druck. Nach erfolglosen Aktionen von Tamm (62.) und Rost kam Meisel während einer unübersichtlichen Situation im Strafraum zum Schuss und machte das 2:0 (65.). Zwar meldeten sich die Gäste mit einem Treffer von Julien Dommel sofort zurück (66.), lange währte deren Freude darüber allerdings nicht.

Denn die Becker-Elf schien nun erst richtig auf Touren zu kommen. So beförderte Younes El Antaki im Zusammenspiel mit Tom Rost den Ball am chancenlosen Blochberger vorbei ins Tor und baute die Führung wieder aus (69.). Nicht nur auf dem Platz schlugen die Emotionen alsbald hohe Wellen, sondern auch auf der Trainerbank. Gäste-Coach Daniel Hlawatschek beschwerte sich über eine Foul-Entscheidung des Schiri Enrico Schmidt und wurde von der Seitenlinie verbannt. Aus der Ferne konnte er dann nur noch zusehen, wie seine immer kraftloser wirkende Elf dem schnellen Kontern der Gastgeber nicht mehr viel entgegenzusetzen hatte. So versenkte Jan Schäfer in der 80. Minute zum 4:1. Und schon sechs Minuten später machte Tom Rost nach einem Pass von Florian Tamm den Sack endgültig zu.

"Ich bin sehr zufrieden", so Trainer Hagen Becker. Dass seine Elf in den letzten 15 Minuten noch mal ein solches Tempo bringen konnte, zeige ihm: "Wir haben im Fitnesstraining einiges richtig gemacht."


(fab)


Quelle: TLZ