FSV Wacker 03 Gotha e. V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse St. 3, 7.ST (2015/2016)

Wacker Bad Salzungen   FSV Wacker 03 Gotha
Wacker Bad Salzungen 1 : 7 FSV Wacker 03 Gotha
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse St. 3   ::   7.ST   ::   26.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Michael Stein, Younes El Antaki, Iskander Ezzine, Steffen Scheidler, Dat Le Duc, Tom Rost

Assists

2x Dominik Döbereiner, Younes El Antaki, Stefan Zielasko, Iskander Ezzine, Michael Stein, Steffen Scheidler

Gelbe Karten

Manuel Reichmuth

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (35.min) - Dat Le Duc (Steffen Scheidler)
0:2 (39.min) - Michael Stein (Younes El Antaki)
0:3 (49.min) - Steffen Scheidler (Michael Stein)
0:4 (54.min) - Michael Stein per Kopfball (Stefan Zielasko)
0:5 (59.min) - Iskander Ezzine (Dominik Döbereiner)
0:6 (66.min) - Younes El Antaki (Dominik Döbereiner)
0:7 (74.min) - Tom Rost (Iskander Ezzine)
1:7 (90.min) - Wacker Bad Salzungen

"Es macht Spaß, ganz oben zu stehen"

Mit 7:1 (2:0) fegte in der Staffel 3 der Fußball-Landesklasse die Mannschaft vom FSV Wacker 03 Gotha die Elf vom SV Wacker Bad Salzungen vom Platz. In der Vorwoche auf eigenem Platz gegen den Hainaer SV ohne Tor, schossen sich die Spieler von Trainer Hagen Becker auf dem Kunstrasenplatz in Bad Salzungen den Frust von der Seele.

"Wir hatten nicht damit gerechnet, dass wir im Werra-Energie-Stadion auf dem Kunstrasenplatz antreten müssen", sagt Becker. "Uns wurde gesagt, dass der Rasenplatz nicht bespielbar sei." Die Umstellung brachte seine Mannschaft allerdings nicht aus dem Rhythmus. Zwar versuchten die Gastgeber in den ersten 15 Minuten immer wieder mit nadelstichartigen Angriffen die Gothaer zu verunsichern, doch sprang dabei nichts Zählbares heraus. In der Folge verlegten sich die Kicker vom SV aufs Mauern, so wie in der Vorwoche die Elf vom Hainaer SV. Hatten hier die Becker-Schützlinge keinen Weg gefunden, den Abwehrriegel zu knacken, gelang das in Bad Salzungen in der ersten Hälfte gleich zweimal. Allerdings musste der Gast bis zur 36. Minute warten, ehe Dat Le Duc das 1:0 markierte. Drei Minuten später erhöhte Michael Stein auf 2:0 für Wacker Gotha. "Vor den Treffern hatten wir schon fünf Großchancen, die leider liegen blieben", sagt der Trainer.

In der Halbzeitpause machte er seinen Spielern klar: "Zwei Treffer reichen heute nicht, wir müssen etwas für unser Torverhältnis tun." Dem entsprechend motiviert kamen seine Spieler aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. "Wir hatten in Hälfte eins mit einigen kleinen Fehlern im Spielaufbau zu kämpfen. Darüber haben wir gesprochen und es gelang den Spielern, sie abzustellen. So lieferte meine Elf eine zweite Halbzeit, die mich voll und ganz zufrieden gestellt hat." Klar, wenn für die eigene Mannschaft fünf Treffer fallen, hat ein Trainer wenig zu meckern. Becker lobte darüber hinaus aber auch das gelungene Spiel seiner Mannschaft. Steffen Scheidler in der 49. Minute, Iskander Ezzine (60.), Younes El Antaki (66.) und Tom Rost (74.) sorgten für den Torreigen der Gothaer. Erst in der Nachspielzeit konnte Otto den Ehrentreffer für den Gastgeber erzielen. Der Erfolg zähle umso mehr, da die Verfolger Punkte liegen ließen, betont Becker.

Dass seine Elf in der Staffel 3 der Landesklasse oben mitspielen würde, war für den Trainerstab vor Saisonbeginn klar. "Die Mannschaft hat das Zeug dazu", sagt Hagen Becker. "Ich habe aber nicht geglaubt, dass wir so früh in der Serie die Tabellenführung innehaben. Ich war der Meinung, dass wir noch einige Spiele mehr brauchen, damit sich die Mannschaft so findet, wie wir es uns vorstellen." Ob sie Wacker Gotha an der Tabellenspitze hält, kann der Trainer nicht vorhersagen. "Dazu bräuchte ich die berühmte Glaskugel." Er hofft aber, dass seine Jungs weiterhin ihr Potenzial ausspielen. "Außerdem haben die Spieler die Erfahrung gemacht, wie viel Spaß es macht, da oben zu stehen."

Am nächsten Wochenende trifft Wacker im Törpe-Sportpark auf die Suhler Mannschaft. "So gesehen, war es ein gutes Training für diese Begegnung, bereits in Bad Salzungen auf Kunstrasen zu spielen." Zum vierten Mal wird der Fußballverein Wacker 03 Gotha am 3. Oktober im Klaus-Törpe-Sportpark ein Familienfest für Groß und Klein ausrichten. Dort will sich die Becker-Elf natürlich von seiner besten Seite zeigen.


Von Klaus-Dieter Simmen


Quelle: TLZ