FSV Wacker 03 Gotha e. V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse St. 3, 17.ST (2018/2019)

FSV Wacker 03 Gotha   SG SV Borsch 1925
FSV Wacker 03 Gotha 1 : 1 SG SV Borsch 1925
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse St. 3   ::   17.ST   ::   09.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robin Weida

Assists

Florian Serick

Gelbe Karten

Christoph Holland-Moritz, Robin Weida, Niklas Witzel, Benjamin Pufe

Zuschauer

61

Torfolge

1:0 (07.min) - Robin Weida per Kopfball (Florian Serick)
1:1 (82.min) - SG SV Borsch 1925

Wacker teilt Punkte

Wacker Gotha setzt seine Serie fort und blieb die neunte Partie in Folge ungeschlagen. Im Top-Spiel gegen die SG SV Borsch (Platz vier) teilte sich die Elf von Wacker-Trainer Lars Harnisch mit dem Tabellenvierten die Punkte. Dennoch musste Gotha den fünften Platz an den FC Eisenach abtreten, der zeitgleich gegen Waltershausen drei Zähler einfuhr und nun wie Gotha 28 Punkte aber bei einem besseren Torverhältnis vorzuweisen hat. Gotha hat zudem bereits ein Spiel mehr absolviert (17).

Im Hinspiel in Borsch hatte Wacker eine 0:5-Klatsche kassiert. Dieses Mal konnten die Harnisch-Schützlinge dagegen sogar den größten Teil der Zeit eine 1:0-Führung behaupten.

Bereits in der siebten Minute setzte sich Florian Serick stark links durch und schickte Robin Weida, der die Flanke per Kopf in die Maschen beförderte. Gotha ließ Ball und Gegner danach zunächst laufen. Bis auf zwei Kopfbälle von Tobias Becker konnte Borsch kaum für Gefahr sorgen. Nach 30 Minuten hätte es dann eigentlich 2:0 stehen müssen. Doch Pufe traf völlig freistehend Borsch-Keeper Marc Schmidt.

In die zweite Halbzeit startete Wacker festentschlossen und spielte schnell nach vorne – ließ aber die letzte Konsequenz gerade auch beim Kontern vermissen. In der 83. Minute leitete ein von Moritz Zickler verursachter Ballverlust und eine Flanke auf Rene Melzer dann doch noch die Punktteilung ein. „Das späte Unentschieden ist ärgerlich. Aber nicht ungerecht. Borsch hatte mehr Spielanteile, aber wir haben nicht viel zugelassen“, so Harnischs Fazit. Nächste Woche wartet Mitabsteiger Ohratal im Kreis-Derby auf Wacker Gotha.


Quelle: TA