C2-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga St. 1, 9.ST (2014/2015)

Eintracht Eisenach   FSV Wacker 03 Gotha II
Eintracht Eisenach 2 : 1 FSV Wacker 03 Gotha II
(0 : 1)
C2-Junioren   ::   Kreisoberliga St. 1   ::   9.ST   ::   08.11.2014 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Unbekannt

Assists

Paul Köllner

Gelbe Karten

Luca Schlenstedt, Samuel Dewart, Paul Frank

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (08.min) - Unbekannt per Freistoss (Paul Köllner)
1:1 (39.min) - Eintracht Eisenach per Freistoss
2:1 (42.min) - Eintracht Eisenach

Trotz Niederlage gutes Spiel unserer Mannschaft

Nach ganz schwachem Spiel am vorigen Wochenende, zu dem uns auch im Wochenverlauf nichts kreatives zu berichten einfiel, hofften wir nach ausgiebigem Mannschaftsgespräch und intensivem Training, auf eine Reaktion der Mannschaft die hoffen lässt.
Die Mannschaft wirkte in der Erwärmung konzentriert, brauchte aber nach Spielbeginn in der Findungsphase auf dem 9er-Feld fünf Minuten, bis jeder seine Position fand. Nach 3 mustergültig vorgetragenen Angriffen der Gastgeber konnten wir uns dann auch glücklich schätzen, nicht bereits zurückzuliegen. Unser Freistoßtor in der 8. Minute brachte die Eisenacher aus dem Konzept und da wir nun sehr gut in die Zweikämpfe kamen und immer wieder früh attakierten, sahen wir ein kampfbetontes Spiel unserer „Neun“, welches auch fußballerisch nicht unattraktiv war.
Den Jungs merkte man in der Pause ihre Freude am Spiel an und zu motivieren gab es nichts.
Die Ansprache in der Gastgeberkabine zeigte dann Wirkung und die Eisenacher drückten nun ihrerseits. Ebenfalls ein Freistoß brachte Ihnen den Anschlusstreffer und ein Nachschuss wieder nach Freistoß die Führung. Leider ließen wir uns davon zu sehr beeindrucken und brauchten etwas um wieder in Fahrt zu kommen. Die Wechsel fügten sich nahtlos ein und gaben uns neuen Schwung.
Nur der Anschlusstreffer sollte nicht sein. Gut gedachte Spiele in die Spitze kamen nicht an und allzu oft konnten wir unsere Laufduelle gegen die 2000er Gastgeber-Defensive nicht gewinnen.
Aber die richtigen Ansetze waren zu erkennen.

Fazit: Trotz der Niederlage muss man der Mannschft heute bescheinigen alles getan zu haben, um auf die Siegerstraße zu kommen. Wirklich Schade, das es nicht zum verdienten Punkt gereicht hat. Aber Eure Reaktion auf das zuletzt gezeigte war toll. Ihr seid wieder auf dem richtigen Weg!!


Quelle: J. Hagemeister