FSV Wacker 03 Gotha e. V.

B2-Junioren : Spielbericht Kreismeisterschaft, Hinspiel HS (2015/2016)

SG Marksuhler SV   FSV Wacker 03 Gotha II
SG Marksuhler SV 2 : 1 FSV Wacker 03 Gotha II
(2 : 1)
B2-Junioren   ::   Kreismeisterschaft   ::   Hinspiel HS   ::   12.06.2016 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jonas Kehr, Jannes Fittje

Assists

Jonas Kehr, Jannes Fittje

Gelbe Karten

Jonas Kehr, Florian Kehbel

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (7.min) - Jannes Fittje (Jonas Kehr)
1:1 (11.min) - SG Marksuhler SV
2:1 (25.min) - SG Marksuhler SV

Knappe Niederlage im Meisterschaftshinspiel

Im Hinspiel zur Westthüringer Meisterschaft traten wir zuerst auswärts bei Marksuhl an. Unsere Jungs waren hochmotiviert und wollten bei guten äußeren Bedingungen den Grundstein für den Erfolg im Rückspiel legen. Personell konnten wir auch aus dem Vollen schöpfen, sodass es keine Ausreden geben dürfte. 

Auf regennassen Boden wurde der Ball ziemlich schnell. Es dauerte einige Zeit bis sich beide Mannschaften an die Platzverhältnisse gewöhnten. Die Spielanlagen der Teams konnte man gleich erkennen. Während wir versuchten über Passspiel zum Erfolg zu kommen, spielte Marksuhl mit langen Bällen immer wieder gefährlich in unsere Innenverteidigung. Dazu waren die Gastgeber in den Zweikämpfen einfach bissiger, sodass wir weder Platz noch einen vernünftigen Spielaufbau hatten. In der 7. Minute spielten wir einen Angriff über die linke Seite; Jonas Kehr passte in die Mitte zu Jannes Fittje, der zur 1:0 Führung abschloss. Leider hielt der Vorsprung nur kurz an. 4 Minuten später glich Marksuhl nach einem missglückten Befreiungsschlag per Fernschuss aus. Danach fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. Unsere Pässe in die Spitze blieben hängen und Marksuhl kam meistens durch individuelle Fehler gefährlich vor unser Tor. In der 25. Minute ging Marksuhl mit 2:1 in Führung. In dieser Phase hatten die Gastgeber aber auch mehr vom Spiel. Auch wenn wir noch Chancen bis zur Halbzeit hatten, war die Pausenführung nicht unverdient. 

In der 2. Halbzeit hielten wir sofort in den Zweikämpfen dagegen und spielten schnelle kurze Passkombinationen aus. Das einzige Manko war die Chancenverwertung. 3-4 Hochkaräter waren dabei, aus denen wir einfach Tore machen müssen. Häufig spielten wir nicht über die Außen oder zogen einfach zu früh in die Mitte. Dort stand die Marksuhler Defensive ziemlich sicher und ließ bis zum Ende auch nichts mehr anbrennen. Es blieb bis zum Abpfiff spannend. Irgendwie lag ein Tor auf beiden Seiten in der Luft. Es sollte aber nicht mehr reichen. Der souveräne Schiedsrichter pfiff das Spiel mit dem Endstand von 2:1 ab. 

Wir werden aus dem Spiel lernen und die Fehler im Rückspiel am Mittwoch um 18:30 Uhr nicht wiederholen. Robuste Zweikämpfe, schneller Spielaufbau über die Außen, eine sichere Defensive und am Ende eine verbesserte Chancenverwertung sollten das Rezept sein. Die Ausgangssituation ist auch dank dem Auswärtstor nicht so schlecht. 

Auf geht`s … Mittwoch, 18:30 Uhr im Stadion!    


Quelle: HBU

Fotos vom Spiel


Zurück