A-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 22.ST (2016/2017)

FSV Wacker 03 Gotha   Wacker 90 Nordhausen
FSV Wacker 03 Gotha 6 : 1 Wacker 90 Nordhausen
(6 : 0)
A-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   22.ST   ::   28.05.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Marius Fiedler, Jean Luca Bromund, Paul Etzoldt, Tim Bernecker

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (15.min) - Jean Luca Bromund
2:0 (21.min) - Paul Etzoldt
3:0 (22.min) - Tim Bernecker
4:0 (26.min) - Marius Fiedler
5:0 (41.min) - Marius Fiedler
6:0 (44.min) - Marius Fiedler
6:1 (90.min) - Wacker 90 Nordhausen

Starkes Spiel sichert Platz 2

Das heutige vermeintlich letzte Saisonspiel gegen Nordhausen, sollte am Ende eine Art Entschädigung sein. In den Berichten der letzten Spiele, konnte jeder Leser eine Unzufriedenheit erkennen. Es gab auch keinen Grund etwas schön zu reden. Die Zuschauer mussten es sogar mit ansehen. Zweifel kamen insbesondere deshalb auf, weil die Trainingsleistungen mit den Spielleistungen nicht ansatzweise kompatibel waren. Heute war es anders …

Unser Gegner, der Tabellenführer und Ligaprimus Wacker Nordhausen, war uns aus dem letzten Duell im Pokalfinale am 1. Mai noch sehr gut bekannt. Von „Wiedergutmachung“, „Revanche“ oder anderen Fußballer-Floskeln nehme ich absichtlich Abstand. Nichts der Gleichen war Thema beim Training oder in der Kabine. Sie haben heute einfach mal so gespielt, wie es eigentlich jeder kann; und das mit einem Rest-Kader von 13 Spielern. Falls jemand denkt, dass Nordhausen heute mit der B-Mannschaft angereist ist oder es keine Gegenwehr gab, liegt er falsch. Wir waren einfach besser und das bei 30 Grad und purer Sonne. Alle Pass- und Spielformen wurden gut ausgeführt, Standards waren gefährlich und viele Zweikämpfe wurden gewonnen, es klappte wirklich fast alles …! Die Tore von Jean-Luca Bromund, Paul Etzoldt, Tim Bernecker und der Hattrick von Marius Fiedler, waren zudem klasse herausgespielt und perfekt verwertet. So ging es mit 6:0 in die Pause. 

In der 2. Halbzeit wurde dann gewechselt und verwaltet. Sodass es am Ende eher ein Auslaufen war. Kurz vor dem Ende blitzte mal wieder die bekannte Spielart aus den letzten Spielen auf, und schon klingelte es hinten; Anschlusstreffer 6:1. Dann pfiff Max Stein das Spiel ab, der heute, wie immer eigentlich, ein souveräner Referee war. Durch den Patzer von Heiligenstadt unter der Woche, konnten wir uns am Ende den 2. Platz sichern. 

Insgesamt ist es ein guter Abschluss einer Saison, die viele Geschichten zu erzählen hat. Eine wäre z. B. die: während Juri, Dome und Aci gestern bei der 1. Männer das Kassenhäuschen besetzten, machte der 17-jährige Tim Bernecker auf dem Platz sein 1. Tor; das war stark … von allen 4`en!  

 

Wie geht es nun weiter?!

Während Nordhausen gegen Schott Jena die Thüringen-Meisterschaft ausspielt, müssen wir uns mit Gera um den 3. Platz streiten. Ein Verzicht oder ein Entscheidungsspiel ist nicht zugelassen bzw. würde sanktioniert werden. Daher treten wir nun am kommenden Dienstag (30.5.) in Gotha und am übernächsten Mittwoch (7.6.) in Gera an; Anstoß ist jeweils 19:30 Uhr. Und wenn wir einmal dabei sind, wollen wir nun auch gewinnen.

 


Quelle: HBU