FSV Wacker 03 Gotha e. V.

A-Junioren : Spielbericht Testspiele (2016/2017)

FSV Wacker 03 Gotha   FF USV Jena
FSV Wacker 03 Gotha 5 : 1 FF USV Jena
(1 : 1)
A-Junioren   ::   Testspiele   ::   30.07.2016 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Moritz Müller, 2x Paul Etzoldt, Niklas Witzel

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (17.min) - Niklas Witzel
1:1 (27.min) - FF USV Jena per Elfmeter
2:1 (50.min) - Paul Etzoldt
3:1 (52.min) - Moritz Müller
4:1 (59.min) - Paul Etzoldt
5:1 (73.min) - Moritz Müller

Erlebnisfußball .....

In dem außergewöhnlichen Vergleich unserer alten B-Jugend (U17/Jg 99+00) gewannen wir mit 5:1. Ein schönes Fußballerlebnis für unsere Mannschaft gegen eine klasse Damenmannschaft. 

Bericht von der Thüringer Allgemeine/Thüringische Landeszeitung - Falk Böttger

Einen Fußballschlager hatte Wacker-Präsident Thomas Fiedler angekündigt, wenn die Bundesliga-Frauen vom FF USV Jena ein Testspiel gegen eine Gothaer U17 bestreiten. Zu viel versprochen hatte Fiedler nicht. Den ungefähr 100 Zuschauern, im Gothaer Volkspark-Stadion, von denen ein großer Teil aus Jena angereist war, wurde am Samstag über 90 Minuten ansehnliche Fußballkost mit vielen schönen Szenen geboten. Dass die Gothaer Mannschaft aus A- und B-Junioren am Ende einen deutlichen 5:1-Sieg einfahren würde, hätte im Vorfeld sicher auch Fiedler nicht erwartet.

Doch schon am Anfang der Partie zeichnete sich ab, dass sich die Gothaer, die in ihren Altersklassen Verbandsliga spielen, und die Jenaerinnen im Großen und Ganzen auf Augenhöhe begegneten. Technisch und spielerisch waren die fast gleichaltrigen Jenaerinnen – USV-Trainer Christian Franz-Pohlmann ließ vor allem junge Spielerinnen der Jahrgänge 1998 und 1999 ran – zwar überlegen. Allerdings verstanden es die Gothaer, ihre körperlichen Vorteile gut auszuspielen. Vor allem in Sachen Schnelligkeit hatten die Schützlinge der Trainer Heiko Burkhardt und Lars Bethmann bessere Karten, die sich so auch erste Chancen erspielten.

Niklas Witzel, Niklas Beese und Tim Bernecker blieben noch erfolglos. In der 17. Minute sorgte aber Witzel nach einer Flanke von Bernecker für das 1:0. Auch auf Jenaer Seite ergaben sich gute Möglichkeiten – vor allem Lucie Vonkova sorgte wiederholt für Gefahr, verfehlte aber das Tor oder wurde von Torhüter Jan-Josef Koboneck gestoppt. Erst ein Elfmeter, den ihnen ein Patzer des Keepers bescherte, verwandelte Vonkova zum 1:1-Ausgleich (28.).

Kurz nach der Pause sorgten die Gothaer mit einem Doppelschlag schon für das 3:1. Zunächst legte Bernecker nach schnellem Spurt auf der linken Seite vorm Tor quer zu Etzold, der aus Nahdistanz einschob (50.). Als schnell erwies sich auch Moritz Müller, der Annalena Breitenbach aussteigen ließ und alleine vollendete (51.). In ähnlicher Manier fielen auch die weiteren Tore durch Etzold, der nach Eingabe von Franz Fiedler unbedrängt einnetzen konnte (58.) und Müller, der nach schöner Vorarbeit von Elias Seeber zum 5:1 vollendete (72.).

„Wir haben uns heute zwar ein wenig unter Wert verkauft, die Fahrt nach Gotha hat sich aber für uns gelohnt“, sagte USV-Trainer Franz-Pohlmann. Es sei ein guter Test für seine Damen gewesen. „Es ist immer wieder interessant, gegen eine junge und ambitionierte hochklassige Mannschaft zu spielen“, so der Trainer mit Blick auf die Gothaer. Seiner Elf habe bei den Gegentoren die Schnelligkeit gefehlt. „Hinten mauern wollten wir trotzdem nicht, da wir auch in der Liga offensiv spielen wollen.


Quelle: HBU

Fotos vom Spiel


Zurück